Content is King

Aus Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bedeutung hochwertiger Inhalte für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) und im Online Marketing

Neben den technischen Onpage-Maßnahmen und der Offpage-Optimierung stellt hochwertiger Content einen der wichtigsten Faktoren für ein gutes Ranking bei Suchmaschinen wie Google dar. Hochwertig bedeutet, dass die Inhalte für User relevant sind und einen Nutzen stiften, denn dies wird von Google erkannt und belohnt. Während in den Anfangszeiten der Suchmaschinenoptimierung (SEO) noch Faktoren wie die Anzahl der im Text enthaltenen Keywords eine große Rolle spielten, versuchen Suchmaschinen wie Google inzwischen, die Inhalte einer Webseite aus Sicht des Users zu bewerten, weshalb hochwertiger Content in den letzten Jahren immer wichtiger für das Ranking einer Webseite sowie für das Online Marketing einer Unternehmens geworden sind. Qualitativ minderwertige, irrelevante oder geklaute Inhalte werden von Google hingegen abgestraft.

Qualitativer Content zahlt sich jedoch nicht nur im Bereich der Suchmaschinenoptimierung aus, sondern bringt auch den Vorteil mit sich, dass User zum wiederkehrenden Besuch der eigenen Webseite animiert werden, was bestenfalls bestimmte Aktionen wie z.B. Kaufabschlüsse des Besuchers nach sich zieht. Darüber hinaus kann hochwertiger Content zum Vertrauensaufbau auf Seiten des Kunden beitragen, da ein Unternehmen somit Kompetenz und Expertise beweist. Zudem stellt einzigartiger Content eine einfache Möglichkeit dar, sich von der Konkurrenz abzuheben und diese hinter sich zu lassen. Weiterhin werden Inhalte, die dem Nutzer einen Mehrwert bieten, gerne geteilt und tragen so zu einer höheren Reichweite der eigenen Webseite bei.

Die Bereitstellung von relevantem Content in Form von Texten, Bildern oder Videos macht sich also nicht nur für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) bei Google, sondern auch für viele weitere Bereiche im Online Marketing bezahlt. Was bei der Erstellung solcher Inhalte zu beachten ist, möchten wir Ihnen deshalb im nächsten Kapitel erläutern.

Was macht guten Content aus?

Auch wenn Google vor allem die Texte auf einer Webseite analysiert, stellen auch Bilder und Videos wichtige Inhalte dar, die optimiert werden sollten. Im Folgenden wird deshalb auf die SEO dieser drei Arten von Content eingegangen.

Optimierung von Texten

Beim Schreiben von Texten für die eigene Webseite ist zunächst darauf zu achten, dass diese gut strukturiert werden, um die Lesbarkeit zu verbessern. Hierfür sollte der Text in Absätze unterteilt sowie mit Überschriften, Teasern und Unterüberschriften versehen werden. Dabei sollte stets bedacht werden, dass der Text nicht nur für Google erstellt wird, sondern auch und vor allem für die Besucher der Webseite verständlich und gut leserlich geschrieben sein sollte. Weiterhin kann ein Text durch Tabellen, Bullet Points, Hervorhebungen und Inhaltsverzeichnisse übersichtlicher und benutzerfreundlicher gestaltet werden.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Textlänge. Grundsätzlich sollten die Texte auf einer Webseite weder zu kurz noch zu lang sein. So könnten zu lange Texte beispielsweise zur Folge haben, dass Google die Seite aufgrund der Fülle von Informationen keinem konkreten Thema zuordnen kann. Dadurch erzielt die Seite schlechtere Suchmaschinen-Rankings für die jeweiligen Teilbereiche als einzelne Seiten, die gut auf die entsprechenden Teilbereiche optimiert sind. Zudem ist es bei langen Texten nicht ausgeschlossen, dass wichtige Optimierungselemente (z.B. der Seitentitel) zu allgemein gefasst werden müssen, da das behandelte Thema zu umfangreich ist.

Auch für den Leser sind sehr lange Seiten und Texte meist unübersichtlich und könnten Suchende abschrecken, die nach kompakten und schnell erschließbaren Informationen Ausschau halten. Lässt sich ein sehr langer Text jedoch nicht vermeiden, ist zumindest auf eine gute Textstrukturierung zu achten und eventuell ein kurzes Inhaltsverzeichnis mit Anker-Links für den Nutzer einzubauen. Darüber hinaus ist ein ausgewogenes Verhältnis zwischen der Häufigkeit der zu optimierenden Keywords im Text und der Textlänge wichtig (2,5%-5%).

Doch auch zu kurze Texte, die dem Leser nicht ausreichend Mehrwert bieten, sollten vermieden werden. Wie lang der Text auf einer Seite sein sollte, um dem Leser die notwendigen Informationen zu vermitteln, ist dabei individuell zu beurteilen und kann nicht pauschal festgelegt werden. Es sollte jedoch auch bedacht werden, dass in die Länge gezogene, für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) konstruierte Texte ohne wirklichen Inhalt in der Regel keinen großen Mehrwert bieten.

Grundsätzlich sollte man sich jedoch nicht zu stark auf die ideale Textlänge konzentrieren, da diese im Vergleich zu hochwertigem Content eher zweitrangig ist und zudem je nach Art und Ziel einer Webseite variiert.

Weiterhin ist bei der Erstellung von Texten stets auf eine einwandfreie Rechtschreibung und Interpunktion zu achten. Dies kommt nicht nur beim Leser gut an, sondern wird auch von Suchmaschinen wie Google besser bewertet. Denn wenn ein Besucher einer Seite diese aufgrund von vielen Rechtschreib- oder Grammatikfehlern schnell wieder verlässt, führt dies zu einer hohen Absprungrate und trägt somit indirekt zu einem schlechteren Ranking bei Google bei.

Einer der wichtigsten Aspekte ist außerdem, dass der Content stets “unique”, also einzigartig sein sollte. Google erkennt Texte und Textabschnitte, die von anderen Webseiten übernommen wurden, und bewertet diese negativ. Doch auch für die Besucher einer Seite wird durch einzigartigen Content ein echter Mehrwert gestiftet, der diese zum wiederholten Besuch einer Seite motivieren kann.

Auch Links zu weiterführenden Inhalten sind in der Regel für die Besucher einer Webseite hilfreich und tragen zu einer positiven User-Experience bei.

Optimierung von Bildern

Neben Texten stellen auch Bilder eine gute Möglichkeit dar, um Informationen zu vermitteln oder den User zu unterhalten. Dabei sind ähnliche Faktoren wie bei der Textoptimierung zu berücksichtigen. So sollte beispielsweise auch bei Bildern Duplicate Content vermieden und stets ein Mehrwert für den Nutzer erzeugt werden. Weiterhin sollte der Name der Bilddatei den jeweiligen Inhalt möglichst exakt wiedergeben, da dieser von Google verwendet wird, um den thematischen Kontext des Bildes zu beurteilen. Dabei spielt auch der Text in unmittelbarer Nähe des Bildes eine wichtige Rolle und sollte deshalb die wichtigsten Keywords enthalten. Zudem ist auf eine angemessene Dateigröße zu achten, wobei sowohl eine ausreichend hohe Qualität des Bildes als auch eine möglichst geringe Ladedauer der Webseite sichergestellt werden sollten.

Optimierung von Videos

Genauso wie Texte und Bilder sollten natürlich auch die Videos auf einer Webseite für den User einen Mehrwert stiften, um somit die Relevanz und die Reichweite der eigenen Inhalte zu erhöhen. Auch der Dateiname und der Text um das Video herum sind für Suchmaschinen wie Google ähnlich wie bei Bildern wichtig, um den Inhalt des Videos thematisch einordnen zu können.

Weiterhin empfiehlt es sich, das Video selbst oder die Seite, auf der dieses zu finden ist, mit Handlungsaufforderungen zu ergänzen, um die Zuschauer so zum Teilen des Videos zu animieren und damit den Traffic zu erhöhen.

Nachfolgend haben wir die wichtigsten Punkte, die Sie bei der Erstellung von hochwertigem Content beachten sollten, nochmals in Form einer Checkliste für Sie zusammengefasst:

Checkliste Content.png

Checkliste: So erstellen Sie hochwertigen Content, Autor: seobility

Weiterführende Links