Seobility spricht Spanisch! – Warum Du Spanisch für Deine SEO-Strategie in Betracht ziehen solltest

Seobility spricht Spanisch

Wir freuen uns sehr, verkünden zu können, dass Seobility ab sofort vollständig auf Spanisch verfügbar ist!

Warum? Spanisch ist eine weltweit stark verbreitete Sprache und auch im Internet wird sie immer wichtiger.

Wir haben in diesem Artikel einige Daten und Fakten über den spanischsprachigen Markt zusammengefasst, die Dich bestimmt überraschen werden, selbst wenn Du dort bereits tätig bist.

Lies weiter, um zu erfahren, warum Du Spanisch für Deine internationale SEO-Strategie in Erwägung ziehen solltest und wie Dir Seobility dabei hilft, Deine Website für spanische Zielgruppen zu optimieren.

(Falls Du Spanisch sprichst, gelangst Du hier zur spanischen Version dieses Artikels.)

Wie wichtig ist Spanisch weltweit?

Wusstest Du, dass Spanisch die zweithäufigste Muttersprache nach Mandarin ist?

Tatsächlich gibt es weltweit mehr als 400 Millionen spanische Muttersprachler! Spanisch ist offizielle Amtssprache oder Verkehrssprache in 24 Ländern der Welt.

Sprachen mit den meisten Muttersprachlern
Quelle

Interessanterweise ist aber nicht Spanien das Land mit den meisten Spanisch sprechenden Menschen (nur 43 Millionen), sondern Mexiko mit mehr als 123 Millionen.

Danach folgen Kolumbien (49,9 Mio.), Argentinien (44,5 Mio.) und die Vereinigten Staaten (41,5 Mio.). Letztere werden Schätzungen zufolge Spanien bereits in wenigen Jahren überholen. Wenn sich der aktuelle Trend fortsetzt, werden die USA im Jahr 2050 sogar noch vor Mexiko das Land mit den meisten Spanisch sprechenden Menschen sein.

Wie Du siehst, ist Spanisch eine sehr wichtige Sprache und die Anzahl an Spanisch sprechenden Menschen nimmt immer weiter zu – ganz im Gegensatz zu Sprachen wie Schwedisch oder Niederländisch, die allmählich durch Englisch als Verkehrssprache ersetzt werden könnten.

Millionen von Menschen nutzen Google täglich auf Spanisch

Für die meisten von uns ist das Internet nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken. Das liegt nicht nur an der besser werdenden Verfügbarkeit auf mobilen Geräten, sondern auch daran, dass unser Vertrauen in die digitale Welt weiter steigt.

Laut der Studie Digital 2021 von We Are Social und Hootsuite ist die Anzahl der weltweiten Internetnutzer 2021 um 7,3% im Vergleich zum Vorjahr gestiegen.

Spanischsprachige Länder bilden dabei keine Ausnahme. Beispielsweise geben 88% der argentinischen Bevölkerung an, das Internet mindestens einmal täglich zu nutzen. In Spanien beträgt der Anteil an Internetnutzern 90% (in Chile, Puerto Rico und Costa Rica sind es 70-87% und in Mexiko fast 70%).

Die Anzahl an spanischsprachigen Nutzern im Netz steigt also– und damit auch die Anzahl an potentiellen Online-Käufern von Produkten und Dienstleistungen am spanischsprachigen Markt.

Um das Ganze etwas greifbarer zu machen: Spanisch ist derzeit die am dritthäufigsten genutzte Sprache im Internet und die zweithäufigste auf Facebook und Twitter!

Dabei verwendet der Großteil der spanischsprachigen Nutzer Google für jegliche Art von Suchanfragen: Die Suchmaschine hat in allen spanischsprachigen Ländern einen Marktanteil von über 95% (im Detail: 96% in Spanien und in Mexiko sowie 97% in Südamerika, Stand 2020).

Suchmaschinen Marktanteile in Südamerika
Quelle

Da es sich um einen wachsenden Markt handelt, der größtenteils Google als Suchmaschine verwendet, kannst Du Dir vermutlich vorstellen, welche immensen Vorteile es haben kann, Spanisch in Deiner internationalen SEO-Strategie zu berücksichtigen!

Beachte: Spanisch ist eine sehr vielfältige Sprache

Es wäre jedoch ein großer Fehler, alle spanischsprachigen Länder als homogenen Markt zu betrachten, denn jedes Land und jede Region hat kulturelle, historische, geographische, ökonomische und sogar sprachliche Besonderheiten (obwohl alle Spanisch sprechen).

Wenn Du also in eines oder mehrere dieser Länder expandieren möchtest, musst Du jedes Land einzeln analysieren und in Deiner Strategie individuell berücksichtigen.

Sehen wir uns mal ein paar Beispiele an.

Der folgende Screenshot aus unserem Ranking Monitoring zeigt etwa, dass es erhebliche Unterschiede zwischen den CPCs für das Keyword “tarjeta de crédito” (Deutsch: Kreditkarte) für Spanien (ES), Mexiko (MX) und Kolumbien (CO) gibt.

unterschiedliche CPCs

Während der CPC in Spanien bei etwa 2,50€ liegt, beträgt er in Mexiko 43 MXN (ca. 1,80€) und in Kolumbien 2533 COP (ca. 0,58€). Solche Kostenunterschiede nicht zu berücksichtigen kann große Probleme für die Planung Deiner Kampagnen nach sich ziehen.

Außerdem solltest Du beachten, dass Spanisch eine sehr vielfältige Sprache ist, deren Verwendung sich von Land zu Land unterscheidet.

Beispielsweise wird T-Shirt in Kolumbien, Costa Rica, Ecuador, El Salvador, Spanien und Mexiko mit camiseta übersetzt:

Suchvolumen camiseta

Allerdings wird das Synonym remera in Argentinien, Paraguay und Uruguay häufiger genutzt:

unterschiedliches Suchvolumen in Argentinien

Wenn Du die Daten für Argentinien vergleichst, wirst Du feststellen, dass das Suchvolumen für remera fast dreimal so hoch ist wie das Suchvolumen für camiseta. Eine ausschließliche Optimierung auf das Keyword camiseta würde daher zur Folge haben, dass Du in Argentinien weit hinter Deiner Konkurrenz zurückbleibst.

Seobility spricht Spanisch… Was bedeutet das?

Wir möchten unsere mehr als 5.000 Spanisch sprechenden Seobility Nutzer unterstützen, indem wir unsere Software und Tools vollständig auf Spanisch zur Verfügung stellen.

Und natürlich unterstützen wir auch unsere nicht-spanischen Nutzer dabei, ihre Websites für eine spanische Zielgruppe zu optimieren.

Seobility auf Spanisch

Das heißt: Egal, ob Du bereits eine spanische Zielgruppe hast oder ob Du darüber nachdenkst, zu expandieren – Seobility unterstützt Dich auf vielfältige Weise:

1. Millionen von Keywords

Mit Seobility kannst Du auf mehr als 430 Millionen spanische Keywords aus folgenden Ländern zurückgreifen: Spanien, Mexiko, USA, Argentinien, Kolumbien, Venezuela, Chile, Peru, Ecuador, Guatemala, Costa Rica, Uruguay, Bolivien, El Salvador, Paraguay und Nicaragua.

Millionen an spanischen Keywords
Beispiele für die Anzahl an Keywords aus unterschiedlichen Ländern (Spanien, Mexiko und USA)

2. Alle Länderversionen von Google für spanischsprachige Länder

Neben Millionen von Keywords unterstützt Seobility alle spanischen Länderversionen von Google:

Argentinien http://www.google.com.ar/
Bolivien http://www.boogle.com.bo/
Chile http://www.google.cl/
Costa Rica http://www.google.co.cr/
Dominikanische Republik http://www.google.com.do/
Ecuador http://www.google.com.ec/
El Salvador http://www.google.com.sv/
Guatemala http://www.google.com.gt/
Honduras http://www.google.hn/
Kolumbien http://www.google.com.co/
Kuba http://www.google.com.cu/
Mexico http://www.google.com.mx/
Nicaragua http://www.google.com.ni/
Panama http://www.google.com.pa/
Paraguay http://www.google.com.py/
Peru http://www.google.com.pe/
Puerto Rico http://www.google.com.pr/
Spanien http://www.google.es/
Uruguay http://www.google.com.uy/
USA http://www.google.com/
Venezuela http://www.google.co.ve/

3. Analysen, Reports und vieles mehr

Ab sofort sind alle unsere Tools, Analysen und Reports auf Spanisch verfügbar. Falls Du spanischsprachige Kunden hast, kannst Du die Reports nun ganz einfach mit diesen teilen.
Außerdem kannst Du uneingeschränkt spanische Projekte optimieren, da alle Auswertungen und Monitoring-Funktionen mit spanischen Keywords und Suchmaschinen möglich sind.

Wie für alle anderen Sprachen auch kannst Du Keywords nicht nur für bestimmte Länder bzw. Suchmaschinen überwachen, sondern auch für konkrete Regionen und Städte. Das ist insbesondere für Unternehmen wichtig, die für lokale Suchanfragen ranken möchten.

4. Support für Deine SEO-Strategie auf Spanisch

Wenn Du Unterstützung bei der Nutzung von Seobility für spanischsprachige Projekte benötigst, kannst Du mich gerne kontaktieren – egal ob auf Deutsch, Englisch oder Spanisch. 🙂 Ich helfe Dir gerne weiter.

Melodía Hast Du Fragen?

Schreib mir an melodia.garcia@seobility.net

Melodía, Marketing Specialist ES/Latam

 

PS: Erhalte neue Blog Artikel direkt in Dein Postfach!

seobility

Das Seobility Team unterstützt Dich gerne bei all Deinen Fragen rund um unsere SEO Software sowie bei der Optimierung Deiner Website für Suchmaschinen!

3 Gedanken zu „Seobility spricht Spanisch! – Warum Du Spanisch für Deine SEO-Strategie in Betracht ziehen solltest

Thierry
14. Oktober 2021 13:10

Hola Melodía
danke für dein feedback. ja in der tat, das ist nicht ein einfaches unterfangen. das mit den kanaren und kuba wusste ich nicht. muss man noch aufpassen was man schreibt und nicht die falsche zielgruppe anzieht 🙂
LG

Thierry
13. Oktober 2021 15:03

Camiseta nutzt man in Mexiko auch wenig für tshirt. Wohl eher playera, also umgangssprachlich jedenfalls.

    seobility
    14. Oktober 2021 12:03

    Hallo Thierry, danke für deinen Kommentar!

    In der Tat gibt es diese und viele andere Regionalismen in spanischsprachigen Ländern, und „playera“ wäre auch ein sehr gutes Beispiel dafür.

    Außerdem sind diese Unterschiede, wie in fast allen Ländern, nicht nur national, sondern auch lokal. So bedeutet „playera“ in Mexiko T-Shirt, aber “ Sportschuh“ auf einigen Kanarischen Inseln (nicht in ganz Spanien), und in Kuba nennt man „playera“ eine kurze Hose mit Lätzchen und Hosenträgern, die von Kindern getragen wird.

    All dies ist nur ein Beispiel dafür, wie wichtig es ist, diese sprachlichen Unterschiede sowohl zwischen den Ländern als auch zwischen den Regionen innerhalb desselben Landes zu berücksichtigen.

    Beste Grüße, Melodía

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.