Local Linkbuilding: 10 Strategien um Deine lokalen Rankings zu verbessern und Deine Marke aufzubauen

Linkbuilding für Local SEO Header

Es ist nicht leicht, als lokales Unternehmen Fuß zu fassen.

Aber wir können uns wohl alle darauf einigen, dass es essentiell ist, Dein Unternehmen möglichst vielen potenziellen Kunden zu präsentieren. Und wie geht das am besten? Indem Du Deine Präsenz in der lokalen Suche ausbaust.

In unserem letzten Blogbeitrag hast Du bereits gelernt, welche lokalen Rankingfaktoren Du berücksichtigen solltest, um Deine lokalen Rankings zu verbessern. Außerdem haben wir uns bereits das Google Unternehmensprofil angesehen (früher: Google My Business), welches der wichtigste Einflussfaktor für ein Ranking im Local Pack ist.

Der Aufbau lokal relevanter Backlinks hingegen ist eine der effektivsten Methoden, um Deine organischen lokalen Rankings zu verbessern. Backlinks sind ein entscheidender Rankingfaktor. Und mit einer starken Linkbuilding-Strategie kannst Du Deine Präsenz in der lokalen Suche ausweiten und Dein Unternehmen mehr Konsumenten bekannt machen.

In diesem Artikel erfährst Du:

  • Warum Local Linkbuilding so wichtig ist
  • Wie Du beim Aufbau lokaler Backlinks am besten vorgehst
  • Leicht umsetzbare Strategien zum Aufbau lokaler Backlinks

… und vieles mehr.

Außerdem haben wir mit der Local SEO Expertin Carrie Hill gesprochen und ihre spannenden Ansichten und Tipps zum Thema Local Linkbuilding in den Artikel eingebaut.

Bist Du bereit? Dann lass uns loslegen.

Was ist Local Linkbuilding?

Die Bezeichnung Local Linkbuilding sagt eigentlich schon alles: Es bezeichnet den Prozess des Aufbaus von Backlinks von relevanten lokalen Websites, die Deinem Unternehmen dabei helfen, für geografisch relevante Keywords in der Suche ganz weit oben zu ranken.

Lokale Backlinks werden immer wieder als einer der wichtigsten lokalen Rankingfaktoren aufgelistet. Im Jahr 2020 ergab eine Studie von Whitespark, dass lokale Backlinks – direkt nach On-Page-Signalen – der zweitwichtigste lokale organische Rankingfaktor sind.

Übersicht über lokale Rankingfaktoren

Backlinks von anderen Websites stellen einen der effektivsten Wege dar, um die Autorität der eigenen Domain zu erhöhen und mehr Traffic auf die eigene Website zu leiten. Und der Aufbau relevanter lokaler Backlinks ist eine der besten Möglichkeiten, um Deine Website als relevante Adresse für die lokale Gemeinschaft zu etablieren.

Zwar gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, Backlinks zur eigenen Website aufzubauen, wie beispielsweise Gastartikel, Podcast-Auftritte oder Erwähnungen auf Social Media. Bei lokalen Backlinks sieht die Sache hingegen ein wenig anders aus.

Lokale Backlinks stammen von Quellen, die für das eigene Einzugsgebiet relevant sind, wie Cityguides, lokale Unternehmensverzeichnisse und Blogs.

Mal angenommen, Du betreibst ein vegetarisches Restaurant in Berlin. Wenn Du einen Backlink von einem Pariser Vegan-Blog erhältst, ist das durchaus ein relevanter Link, um Dein Backlink-Profil zu verbessern. Aber er wird nicht viel dazu beitragen, mehr lokale Kunden in Dein Restaurant zu locken. Backlinks von lokalen Websites zu erhalten, ist der beste Weg, um mehr Kunden in der Region zu erreichen.

Und genau deshalb ist es für lokale Unternehmen so wichtig, sich auf Local Linkbuilding zu konzentrieren.

Wenn man es richtig angeht, geht es bei Local Linkbuilding auch nicht nur darum, Backlinks zur eigenen Website zu sammeln. Indem Du Dich in die lokale Community einbringst, lokale Events sponserst und starke Beziehungen aufbaust, wirst Du in den Köpfen der Kunden zur absoluten „Go-To-Brand“. Starke lokale Backlinks folgen dann ganz automatisch.

Local Linkbuilding verstehen

Lass uns erst einmal klären, wie lokale Suchmaschinen-Rankings funktionieren.

Google unterscheidet zwischen zwei Arten von Suchergebnissen: dem Local Pack und den lokalen organischen Suchergebnissen.

Das sogenannte Local Pack sind die drei lokalen Unternehmen, die bei jeder lokalen Suche gemeinsam mit einer Karte ihrer Standorte erscheinen:

Local Pack Beispiel

Dein Google Unternehmensprofil ist mit Abstand der wichtigste Rankingfaktor für das Local Pack. Dies bestätigte auch die Studie zu lokalen Rankingfaktoren von Whitespark. Hier erfährst Du mehr darüber, wie Du Dein Google Unternehmensprofil optimieren kannst.

Unterhalb des Local Pack siehst Du die lokalen Suchergebnisse. Wenn Du zum Beispiel nach „pizzeria dresden“ suchst, werden in den lokalen organischen Suchergebnissen Dresdner Pizzerien – zusammen mit anderen relevanten Links wie Local Guides und Verzeichnissen – angezeigt:

lokale organische Rankings

Die lokalen organischen Ergebnisse basieren weitgehend auf Onpage-Signalen und Link-Signalen. Darum ist es so wichtig, starke lokale Backlinks aufzubauen, wenn Du in den lokalen organischen Suchergebnissen eine Top-Platzierung erzielen möchtest.

Die große Herausforderung des Local Linkbuilding

Wenn wir an Linkbuilding denken, ist unser erster Impuls wahrscheinlich, möglichst viele Domains mit hoher Autorität zu finden und so viele Backlinks wie möglich von diesen auf die eigene Website aufzubauen.

Beim Aufbau einer starken Präsenz in der lokalen Suche besteht die Herausforderung allerdings darin, dass die meisten lokalen Unternehmen keinen starken Content haben. Kleinunternehmer haben meist keine Zeit oder Ressourcen, um Content zu erstellen. Aus diesem Grund verfügen sie selten über verlinkbare Inhalte, die viele Backlinks einbringen könnten.

Wenn Nutzer nach lokalen Unternehmen suchen, wollen sie aber in der Regel gar keine herausragenden Inhalte finden. Ihr Ziel ist lediglich, die besten Dienstleister in ihrer Region zu finden. Das bedeutet, sie suchen für gewöhnlich eher nach navigationsbezogenen Keywords wie „berlin cafe“ und nicht nach informationsbezogenen Keywords wie „wie mache ich cold brew selbst“.

Kleine Unternehmen erhalten Backlinks oft aufgrund ihrer Relevanz für die Community vor Ort. Lokale Websites verlinken eher auf lokale kleine Unternehmen als auf große nationale Marken. Und deshalb besteht die Hauptaufgabe beim Aufbau lokaler Backlinks darin, den eigenen lokalen Markt anzusprechen.

So baust Du lokale Backlinks richtig auf

Um Deine Präsenz in der lokalen Suche zu verbessern, musst Du in größeren Dimensionen denken.

Du baust nicht bloß Backlinks auf. Die baust eine starke lokale Marke auf.

Wir haben darüber mit Carrie Hill gesprochen, die als Expertin für Local SEO und Community Managerin bei der amerikanischen Local SEO Agentur Sterling Sky tätig ist. Seit 2005 ist sie einer der führenden Köpfe im Bereich des Digital Marketing und hält auf Konferenzen Vorträge über Community-Aufbau, Content-Erstellung und viele weitere Themen. Sie leitet LocalU Advanced, eine Veranstaltungsreihe zum Thema lokales Marketing.

Carrie Hill„Ich bin kein Fan des Begriffs ‚Linkbuilding‘. Die Vorteile des Backlinkaufbaus innerhalb der eigenen Community bringen so viel mehr als bloß einen Backlink. Man denke nur an die Partnerschaften, die man schmiedet, wenn man sich über die Kooperationsmöglichkeiten zwischen zwei Marken unterhält. Deine Partner können Dich an Kunden weiterempfehlen und umgekehrt. Wir haben uns vor einem Jahrzehnt vom Linkbuilding zum Markenaufbau entwickelt – und gleichzeitig damit begonnen, unsere Kunden dazu zu bewegen, in die Beziehung und nicht bloß einen Backlink zu investieren.“ (aus dem Englischen übersetzt)

– Carrie Hill

Local Linkbuilding Strategien

Der Aufbau von lokalen Backlinks ist oftmals eine größere Herausforderung als Linkbuilding für große Marken. Denn der Fokus liegt hier auf lokal relevanten Keywords, die kein hohes Suchvolumen haben. Und viele der Websites, mit denen Du dabei in Kontakt treten wirst, werden vermutlich keine hohe Domain Authority haben.

Aber es gibt auch gute Nachrichten. Es existiert eine ganze Reihe von Best Practices, mit denen Du ein starkes Linkprofil innerhalb eines lokalen Marktes – und damit gleichzeitig auch Deine Marke – aufbauen kannst.

Sehen wir uns das Ganze doch einmal genauer an.

Baue Citations auf

Wenn Du damit beginnst, Dich mit lokalen Backlinks zu beschäftigen, sollte der Aufbau von Citations Dein erster Schritt sein. Das Ziel dabei ist, grundlegende Informationen über Dein Unternehmen bei so vielen Quellen wie möglich zu hinterlegen.

Citations sind nicht dasselbe wie Backlinks. Bei Backlinks handelt es sich um Verlinkungen von anderen Websites auf Deine eigene. Citations wiederum sind Einträge in Online-Verzeichnissen für Unternehmen, die den Namen des Unternehmens, die Adresse und die Telefonnummer – also die NAP-Daten – umfassen. Häufig enthalten diese Branchenverzeichnisse auch einen Link zur eigenen Website. Der Aufbau von Citations kann also durchaus dabei helfen, Backlinks zu erhalten.

Bei Branchenverzeichnissen erhältst Du zwar oft Nofollow-Links, allerdings sind diese Backlinks unglaublich einfach aufzubauen. Darüber hinaus kannst Du damit die lokale Relevanz Deines Unternehmens erhöhen, weshalb es sich lohnt, in so vielen Verzeichnissen wie möglich zu erscheinen.

Citations in den Gelben Seiten

Es gibt eine Vielzahl von kostenlosen lokalen Branchenverzeichnissen, bei denen Du Citations aufbauen kannst. Beispiele hierfür wären Yelp, Das Örtliche, Die Gelben Seiten und viele mehr.

Noch mehr Möglichkeiten für den Aufbau von Citations findest Du, indem Du nach branchenspezifischen Verzeichnissen suchst, die sich auf Deine konkrete Nische konzentrieren. Branchenspezifische Verzeichnisse sind leicht zu finden, wenn Du Suchbegriffe wie die folgenden verwendest:

  • (Branche) Verzeichnis
  • (Stadt) (Branche) Verzeichnis
  • (Branche) Liste
  • (Stadt) (Branche) Liste

Über die Verzeichnisse, die Du dadurch findest, solltest Du Dich aber gründlich informieren, bevor Du mit dem Linkbuilding beginnst. Stelle sicher, dass sie zu Deinem Unternehmen passen und ausreichend Traffic erhalten, und konzentriere Dich auf diejenigen Verzeichnisse, die kostenlose Einträge anbieten. Wenn Du auf kostenpflichtige Verzeichnisse stößt, dann vergewissere Dich, dass die Vorteile ihren Preis auch tatsächlich wert sind.

Baue lokale Geschäftsbeziehungen auf

Die absolut effektivste Methode, um Backlinks zu bekommen, ist überraschend simpel: Baue Beziehungen in Deiner Community vor Ort auf! Wenn Du Dich weniger auf den Linkaufbau als auf den Aufbau von Beziehungen fokussierst, wirst Du Möglichkeiten zum Linkbuilding bald ganz natürlich erkennen.

Wie Carrie sagt: Am besten fängst Du mit den Beziehungen an, die Du bereits hast.

Carrie Hill„Das Tolle am Linkbuilding für lokale Unternehmen ist, dass die Beziehungen, die Du brauchst, um loslegen zu können, bereits existieren. Du hast bereits einen Versicherungsvertreter, einen Material- oder Produktlieferanten oder ein Restaurant direkt nebenan, das Deinen Kunden die Möglichkeit bietet, nach ihrem Einkauf einen Happen zu essen. All diese Partnerschaften bergen Möglichkeiten für lokale Backlinks.”

Hier einige Methoden, wie Du mit dem Aufbau lokaler Geschäftsbeziehungen loslegen kannst:

  • Überprüfe Deine Kontaktliste. Du findest so gut wie immer Möglichkeiten, wenn Du Dich an diejenigen Menschen wendest, mit denen Du regelmäßig zusammenarbeitest.
  • Arbeite mit Unternehmern zusammen, die Leistungen anbieten, die Dein Angebot ergänzen. Wenn Du zum Beispiel Immobilienmakler bist, könntest Du womöglich Backlinks von Bauunternehmen oder Hypothekenmaklern erhalten.
  • Wende Dich an Deine Lieferanten. Viele Hersteller geben die Unternehmen, mit denen sie zusammenarbeiten, auf einer Lieferantenseite an. Mit diesen Marken in Kontakt zu treten, kann ein einfacher Weg sein, um Backlinks für Deine Website zu bekommen.

Am effektivsten lassen sich Geschäftsbeziehungen aufbauen, wenn Du Dich persönlich darum kümmerst. Wenn Du die Möglichkeit hast, mit jemanden direkt zu sprechen, mit dem Du regelmäßig zusammenarbeitest, wirst Du dadurch mehr erreichen als durch eine E-Mail.

Erhalte Mentions in der Lokalpresse

Mit lokalen Zeitungen, Websites oder Blogs in Kontakt zu treten, ist etwas aufwändiger als andere Linkbuilding-Strategien, aber auch eine gute Strategie, um Deine Präsenz in der Community vor Ort zu steigern.

Um Backlinks von der Lokalpresse aufzubauen, beginne damit, nach Websites zu suchen, auf denen Dein Unternehmen bereits in einem Artikel erwähnt wurde, und frage nach einem Link. Sende dafür eine kurze, höfliche E-Mail an den Redakteur und bitte ihn darum, den Text so anzupassen, dass dieser auf Deine Website verlinkt. Ganz einfach.

Sobald Du mit den bestehenden Mentions in der Presse durch bist, ist es an der Zeit, neue zu erhalten. Stell Dir eine Liste lokaler Publikationen und Websites zusammen. Dann nutze die erweiterte Suche von Google, um jede einzelne davon nach für dich relevanten Begriffen zu durchsuchen.

Du kannst auch herausfinden, wo andere Unternehmen in der Presse erwähnt wurden, indem Du die Backlinks Deiner Mitbewerber genauer durchleuchtest.

Sobald Du ein geeignetes Ziel für Dich identifiziert hast, ist es an der Zeit, Kontakt aufzunehmen. Setze Dich mit Autoren in Verbindung, die sich dafür interessieren, was Du tust. Frag nicht einfach nach einer Berichterstattung, sondern biete einen überzeugenden, berichtenswerten Aspekt, der die Leser interessieren dürfte.

Berichterstattung über lokale Unternehmen

Carrie empfiehlt die Zusammenarbeit mit einem PR-Experten, um den gesamten Prozess zu vereinfachen:

Carrie Hill„Jemanden zu haben, der weiß, wie man Beziehungen zu lokalen Unternehmen aufbaut, und ihnen Deinen Namen zur richtigen Zeit ins Bewusstsein ruft, kann eine unschätzbare Ressource sein. Wer es sich nicht leisten kann, eine PR-Firma oder einen PR-Consultant zu beauftragen, kann sich auch ein, zwei Beratungsstunden bei einem lokalen PR-Experten buchen. Informiere Dich dort über die besten Orte, um lokale Partnerschaften zu schließen, und darüber, wer bereit dazu ist, über eine Platzierung (und einen Backlink) auf seiner Website zu verhandeln.“

Arbeite mit lokalen Influencern zusammen

Kontakt zu lokalen Bloggern und Influencern zu suchen, ist eine weitere empfehlenswerte Methode, um Deine Präsenz in der lokalen Community weiter auszubauen.

In vielen Städten gibt es vielgelesene Blogs wie I Heart Berlin in Berlin oder 1000things in Wien. Diese Websites können ein toller Ort sein, um Dein Unternehmen zu präsentieren – und im Zuge dessen auch einen Backlink zu erhalten:

lokaler Blog

Lokale Blogger und Influencer sind ständig auf der Suche nach Möglichkeiten, um spannende Inhalte erstellen zu können. Eventuell kannst Du ihnen Dein Produkt oder Deinen Service kostenlos anbieten, damit das Angebot lukrativer wird. Wenn Du Dich mit diesen Influencern zusammen tust, kannst Du viel Reichweite erhalten und im Zuge dessen auch gleich einen Backlink mitnehmen.

Kooperiere mit lokalen Experten

Eine weitere Methode, um starke Beziehungen innerhalb Deiner Community aufzubauen, ist die Zusammenarbeit mit Profis vor Ort. Idealerweise sind dies lokale Experten, die in Bereichen tätig sind, die eng mit Deiner eigenen Branche verwandt sind.

Bist Du beispielsweise Buchhalter, kannst Du Dich mit einem Finanzberater in Deiner Umgebung zusammenschließen, um Inhalte über Investments und Ruhestandsplanung für Deine Website zu erstellen. Wenn Du einen Laden für Tierbedarf betreibst, könntest Du vielleicht mit einem Tierarzt in Deiner Gegend kooperieren, um Artikel über Tierpflege und Trainingstipps zu verfassen.

Beginne damit, relevante Fachleute ausfindig zu machen, die etwas mit Deiner Branche zu tun haben. In Online-Branchenverzeichnissen kannst Du kompetente lokale Experten finden:

Tierarzt Verzeichnis

Diese Experten sind potentielle Partner, mit denen Du zusammenarbeiten kannst, um professionelle Inhalte zum jeweiligen Thema zu erstellen. Da es sich um Experten auf ihrem Gebiet handelt, kannst Du so noch hilfreichere und informativere Inhalte für Deine Leser kreieren. Und wenn Deine Partner Deinen Content auf ihren Websites und Social-Media-Kanälen posten, kannst Du Backlinks sammeln, die für Dein Unternehmen zu einem echten SEO-Booster werden können.

Sponsere lokale Events

Wenn Du schon einmal ein lokales Event besucht hast, dann weißt Du, dass dies die perfekte Möglichkeit ist, um lokale Unternehmen bekannter zu machen – und sich gleichzeitig in der Community vor Ort zu engagieren.

In diesem Zusammenhang erklärt Carrie:

Carrie Hill„Du könntest die Tombola auf dem örtlichen Volksfest sponsern, die Fußballmannschaft, in der Deine Kinder spielen, oder eine lokale Radiosendung. Du kannst auch eine gemeinnützige Organisation mit Förderungen oder Stipendien unterstützen, wodurch Du auch Deine lokale Gemeinschaft unterstützt und worüber Du auf Deiner eigenen Website berichten kannst.“ [Beispiele aus dem Originalzitat in der Übersetzung adaptiert]

„All diese Arten von Sponsoring ermöglichen eine Platzierung Deiner Marke und bei vielen kannst Du auch einen Backlink für Deine Website herausholen. Derartige Förder- und Stipendienprogramme könnten wiederum Websites haben, die zu Dir verlinken. All das sind reale Beziehungen, die zu einem Backlink führen können.”

Sieh Dir nur einmal an, wie viele Unternehmen den Berlin Marathon sponsern – und dadurch einen starken Backlink erhalten:

Sponsoren des Berlin Marathon

Wenn Du als Sponsor bei einer Veranstaltung auftrittst, erhältst Du aber nicht nur einen starken Backlink. Viele Veranstaltungswebsites erhalten jede Menge Traffic, was wiederum auch mehr Besucher auf Deine Website bringen kann.

Doch wie findest Du lokale Events, die Du sponsern könntest? Im Folgenden einige Strategien:

  • Schau in Deiner Lokalzeitung nach. Dort werden oft lokale Veranstaltungen angekündigt, die gute Gelegenheiten für Sponsoring bieten könnten.
  • Durchforste Online-Veranstaltungskalender. Die Websites von Lokalnachrichten sowie lokalen Behörden enthalten häufig Eventkalender. Wenn Du als Gastgeber oder Sponsor dieser Veranstaltungen auftrittst, kannst Du dort oftmals auch eine Erwähnung ergattern. Folgende Suchanfragen helfen Dir dabei, solche Kalender zu finden:
  • (Stadt) Veranstaltungen
    (Stadt) Events
    (Stadt) Veranstaltungskalender
    (Stadt) Eventkalender

  • Nutze Google, um Events zu finden. Mit einer gezielten Google-Suche lassen sich eine Menge lokaler Sponsoring-Möglichkeiten ausfindig machen:
  • (Stadt) intitle:sponsoren
    (Stadt) intitle:sponsoring

    Du kannst Deine Suche noch weiter verfeinern, indem Du spezifische Themen hinzufügst:

    Suche nach Sponsoren

  • Schau mal bei Meetup vorbei. Auf Meetup findest Du viele lokale Veranstaltungen, die nicht immer am selben Ort abgehalten werden. Wenn Du Dein Unternehmen als Veranstaltungsort anbietest, wirst Du dort erwähnt und kannst oftmals auch einen Backlink erhalten.

Tritt lokalen Wirtschaftsverbänden bei

Durch eine Mitgliedschaft in lokalen Wirtschafts- bzw. Unternehmerverbänden kannst Du vertrauenswürdige Links aufbauen, die Deine Autorität erhöhen und Deine Position in der lokalen Suche verbessern. Und mit den richtigen Suchanfragen bei Google sind diese Vereine leicht zu finden:

(Stadt) (Keyword) Vereinigung
(Stadt) (Keyword) Gesellschaft
(Stadt) (Keyword) Verband
(Stadt) (Keyword) Verein

Suche nach Berliner Gärtnervereinigungen

Wenn Du in Erwägung ziehst, einer solchen lokalen Unternehmervereinigung beizutreten, solltest Du einen Blick auf die Website werfen, um festzustellen, ob sich die SEO-Vorteile für Dich lohnen.

  • Wie ist die Performance auf Google? Wenn der Verband nicht auf der ersten Seite erscheint, ist er für Deine Branche wohl eher nicht so relevant.
  • Gibt es eine Mitgliederdatenbank? Stelle sicher, dass Du einen Eintrag mit Backlink und Citation bekommen kannst.
  • Wie sieht es mit der Domain Authority der Website aus? Links von Websites mit höherer Domain Authority bringen Dir mehr für Deine Platzierung bei Suchmaschinen.

Erstelle eine lokale Ressourcenseite

Um Backlinks von anderen relevanten Seiten in Deiner Region zu erhalten, ist es am besten, wenn Du selbst eine lokale Ressourcenseite auf Deiner Website erstellst. Auf dieser Seite sammelst Du die besten Unternehmen einer spezifischen Branche, z. B. Rechtsanwälte oder Immobilienmakler in Deiner Region.

Diese Strategie basiert auf dem Prinzip der Gegenseitigkeit. Und genau das macht sie so effektiv. Der Psychologe Robert Cialdini fand heraus, dass wir dazu veranlagt sind, die Gefallen anderer Leute zu erwidern. Wenn Du also eine hilfreiche Ressourcenseite erstellt hast, auf der Du lokale Unternehmen verlinkst, kannst Du diese Unternehmen auch um einen Backlink auf deren Website bitten.

In kleineren Gemeinden, in denen es insgesamt nicht viele Unternehmen gibt, lassen sich derartige Ressourcenseiten wesentlich einfacher erstellen. Wenn Du mit Deinem Unternehmen allerdings in einem großen Ballungsraum ansässig bist, solltest Du Dich auf eine ganz bestimmte Nische beschränken. So bleibt das Ganze überschaubar.

Erstelle lokal relevante Inhalte

Die Erstellung von Content spielt bei lokalen Unternehmen tendenziell eher eine untergeordnete Rolle. Dass lokal ausgerichtete Inhalte eine große Anzahl von Backlinks anziehen, ist aufgrund der kleineren Zielgruppe nämlich eher unwahrscheinlich. Darum sollte Dein Hauptaugenmerk auf anderen Bereichen liegen.

Trotzdem können lokale Inhalte Dir dabei helfen, Deine Zielgruppe anzusprechen, wenn sie mit anderen hier beschriebenen Strategien kombiniert werden.

Überlege Dir, nach welchen Inhalten Deine potentiellen Kunden suchen. Möglicherweise kannst Du zu diesen ortsbezogenen Keywords Listen oder Artikel erstellen, wie z. B. zum Keyword „beste pizza in berlin“. How-To-Artikel mit einem lokalen Schwerpunkt können ebenso effektiv sein, wie beispielsweise „Original Berliner Currywurst selbst zubereiten.“ Der Lokalblog MitVergnügen Berlin macht es vor:

lokal relevanter Content

„Reverse-Engineering“ von Linkbuilding-Möglichkeiten

Eine bewährte Methode, um Möglichkeiten für Backlinks sowie Lücken im eigenen Linkprofil ausfindig zu machen, besteht darin, sich einmal anzusehen, was bei anderen lokalen Unternehmen funktioniert.

Zwar nimmt diese Strategie ein wenig Zeit in Anspruch, aber mit einem Tool wie der Backlink Analyse von Seobility geht das deutlich einfacher. Mit Seobility kannst Du das Backlinkprofil Deiner Konkurrenten ganz einfach analysieren und die Gesamtanzahl ihrer Backlinks, die verweisenden Domains und die Domain Authority ermitteln. Die Analyse der Backlinks Deiner Mitbewerber kann Dir dabei helfen, eigene Linkbuilding-Möglichkeiten zu erkennen, da sie Dir relevante Websites zeigt, die zu Deiner Konkurrenz, aber nicht auf Deine Website verlinken.

Wettbewerber Backlink Analyse mit Seobility

Beginne noch heute mit Local Linkbuilding

Wie Du siehst gibt es einige wirksame Local Linkbuilding Strategien, mit denen Du ohne viel Aufwand sofort loslegen kannst.

Nimm Dich selbst in die Pflicht, diese Strategien jetzt auch umzusetzen! Schlag Deinen Kalender auf und nimm Dir jede Woche ein wenig Zeit, um Dich auf das Linkbuilding zu konzentrieren.

Bleib dabei und Du wirst schon bald zu den Unternehmen gehören, über die Deine lokale Community spricht.

PS: Erhalte neue Blog Artikel direkt in Dein Postfach!

Chris Collins

Chris ist Saas & B2B Copywriter. Er unterstützt Unternehmen dabei ihre Inhalte so auf ihre Zielgruppe auszurichten, dass sie damit Umsatzsteigerungen erzielen. Auf dem Seobility Blog teilt er sein umfangreiches Expertenwissen zu seinem Lieblings Marketingthema "Content Marketing" mit euch.

2 Gedanken zu „Local Linkbuilding: 10 Strategien um Deine lokalen Rankings zu verbessern und Deine Marke aufzubauen

H. & F. Rövenich GmbH
13. Dezember 2021 18:27

Wirklich tolle Tipps für einen Linkaufbau. Leider ist es in unserer Branche so, dass die meisten nicht verstehen worum es dabei geht. Und wie man einen Link auf der eigenen Webseite einbindet hat ihnen noch niemand gezeigt. So habe ich sehr viel unnütze Zeit damit verbracht. Im letzten Jahr hatten wir über unseren Verband einen Digitalkongress, indem es auch um Linkaufbau ging. Dabei habe ich einen Verlinkung von unseren Seiten angeboten und über 30 Kollegen waren daran interessiert. Herausgekommen ist nach vielen Mails eine einzige Verlinkung mit einem Kollegen. Aus meiner Erfahrung, eine wirklich mühselige Arbeit.

    seobility
    15. Dezember 2021 10:30

    Danke für den Erfahrungsbericht! Der Aufbau von Partnerschaften kann in der Tat mühsam sein, aber wenn am Ende ein wertvoller Backlink und eine nützliche Partnerschaft entsteht, dann ist das Ergebnis ja doch die Mühe wert 🙂 Mal abgesehen von den Low Hanging Fruits wie Verzeichnissen ist Linkbuilding meistens mit etwas mehr Aufwand verbunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.