Strong- und Bold-Tags

Aus Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wozu werden Strong- und Bold-Tags verwendet?

Bei Strong- und Bold-Tags handelt es sich um Elemente des HTML Codes, mit denen wichtige Wörter oder Textabschnitte einer Webseite hervorgehoben werden können. Der Bold-Tag steht dabei für fett gedruckt, während strong für hervorgehoben steht.

Der Unterschied zwischen diesen beiden Tags ist auf den ersten Blick oft nicht offensichtlich, da beide in den meisten Browsern fett gedruckt dargestellt werden. Laut dem W3 Consortium muss jedoch lediglich der Bold-Tag fett gedruckt angezeigt werden, wohingegen die Darstellungsweise des Strong-Tags freigestellt ist. In der Praxis macht das jedoch meist keinen Unterschied.

Unterschied zwischen strong und bold

Der Unterschied zwischen den beiden Tags besteht darin, dass der Bold Tag den Text nur optisch fett darstellt, der Strong Tag hingegen hebt den jeweiligen Text auch semantisch als wichtig hervor und weist darauf hin, dass es sich hierbei um ein wichtiges Wort bzw. einen wichtigen Textabschnitt handelt.

Diese Unterscheidung ist darauf zurückzuführen, dass im HTML Code zwischen semantisch-logischen und physisch-visuellen Tags differenziert wird. Während sich erstere auf die Bedeutung (Semantik = Bedeutungslehre) der jeweiligen Bereiche beziehen, legen letztere lediglich die optische Darstellung im Browser fest.

Richtige Verwendung von Strong- und Bold-Tags

Im HTML Code werden die beiden Tags folgendermaßen verwendet:

<p>normaler Text <b>fett geschriebener Text</b> normaler Text</p>
<p>normaler Text <strong>semantisch wichtiger Text</strong> normaler Text</p>

Wenn ein Textabschnitt als inhaltlich wichtig hervorgehoben werden soll, sollte dabei stets der Strong Tag verwendet werden. Bold hingegen sollte lediglich dann genutzt werden, wenn eine rein optische Hervorhebung bezweckt wird, also z.B. ein Link oder eine Navigationsleiste visuell vom Rest der Seite hervorgehoben werden soll, um die Seite übersichtlicher zu gestalten. Eine Auszeichnung als inhaltlich wichtiger Text würde in diesem Fall keinen Sinn machen. Dabei sollten jedoch nur kleinere Textabschnitte (bis zu 70 Zeichen) optisch betont werden, die im Verhältnis zur gesamten Textmenge passend gewählt werden, da eine Seite mit zu vielen Hervorhebungen im Text schnell unübersichtlich wirken kann.

Bedeutung für Suchmaschinen

Matt Cutts von Google hat in einem Webmaster Video bestätigt, dass die Suchmaschine keinen Unterschied zwischen Strong und Bold Tags bei der Indizierung von Webseiten macht.

Aus SEO-technischen Gründen macht es also keinen Unterschied, welches der beiden Tags verwendet wird. Auch im Allgemeinen bietet die Nutzung von Strong und Bold Tags kein sehr großes Optimierungspotential für eine Webseite. Dennoch sprechen einige Gründe dafür, die Tags trotzdem zu nutzen.

So stellen diese zum Einen eine gute Möglichkeit dar, dem Nutzer wichtige Elemente im Text kenntlich zu machen und somit dessen Lesbarkeit zu verbessern. Genauso wie für die Leser einer Seite wird es dadurch auch für Suchmaschinen einfacher, den Inhalt einer Webseite zu erfassen und richtig einzuordnen. Eine zu exzessive Nutzung sollte man jedoch vermeiden, da man den Suchmaschinen dadurch ein Bild von Überoptimierung und unnatürlicher Seitengestaltung vermittelt.

Weiterhin werden Strong Tags beispielsweise auch von Screenreadern genutzt, um wichtige Passagen im Text betont vorzulesen. Solche Programme werden z.B. häufig von sehbehinderten Menschen genutzt, um den Inhalt einer Webseite zu erfassen.

Die Verwendung von und Unterscheidung zwischen Strong- und Bold-Tags macht also vor allem aus Gründen der Benutzerfreundlichkeit Sinn und stellt deshalb ein Thema dar, mit dem sich jeder Webmaster auseinandersetzen sollte, der die User-Experience auf seiner Webseite verbessern möchte.

Weiterführende Links