Case Sensitivity

Aus Seobility Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff Case Sensitivity findet im Zusammenhang mit der Beachtung von Groß- und Kleinschreibung durch Informationssysteme Verwendung.

Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung

Die praktische Bedeutung ist eine zweifache: Viele Suchmaschinen, darunter Google, behandeln sämtliche Suchanfragen unabhängig von ihrer Eingabe case insensitive. Es spielt daher grundsätzliche keine Rolle, welche Schreibweise bei einer Suchanfrage z.B. nach Spielzeug für Kinder verwendet wird, also etwa „spielzeug für kinder“, „SPIELZEUG FÜR KINDER“ oder „Spielzeug für Kinder“. In allen Fällen antwortet die Suchmaschine mit den gleichen Suchergebnissen. Das Problem liegt auf der Hand: Wird beispielsweise mit der Eingabe des Suchbegriffs „ram“ nach dem hinduistischen Gott Ram gesucht, werden auch Suchergebnisse zum Begriff RAM (Abk. für Random Access Memory) zurückgeliefert, da Suchmaschinen beide Begriffe case insensitive, also gleich, behandeln.

Dahingegen ist die Behandlung von URLs davon abhängig, welcher Server verwendet wird. Während einige Server (z.B. Linux, Unix) URLs case sensitive behandeln, also kleingeschriebene URLs von URLs in Großschreibung unterscheiden können und auch unterschiedlich behandeln, behandeln andere Server (z.B. Windows) URLs, egal, ob mit Groß- oder Kleinschreibung, gleich, also case insensitive, und die Seite wird immer mit einer kleingeschriebenen URL zurückgeliefert. Dem kann mit dem Canonical Tag entgegnet werden, indem die Originalressource für Suchmaschinen als solche ausgezeichnet bzw. auf diese verwiesen wird.

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie Ihre Webseite mit
dem SEO Check!