Rich Snippets Guide 2020 – Alles was Du wissen musst [mit Case Study]

Rich Snippets Guide

Du willst wissen, wie Du mit Hilfe von Rich Snippets mehr Traffic bei Google generierst?

Dann bist Du hier richtig!

In diesem Guide erfährst Du:

  • wie Rich Snippets Deiner Website helfen können, aus der Masse an Suchergebnissen hervorzustechen
  • wie Du Rich Snippets erhältst
  • wie die zusätzliche Sichtbarkeit in den Suchergebnissen zu mehr Klicks (und damit potentiellen Kunden) führt

Für die Datenfreaks unter Euch haben wir außerdem eine Fallstudie zu einem besonders effektiven Format von Rich Snippets, das im Moment VIEL zu wenig genutzt wird.

Achtung, Spoiler: 4 von 5 Websites mit der passenden Art Content könnten damit sofort ihren Suchmaschinentraffic erhöhen.

Das erwartet Dich in diesem Artikel:

Bereit? Los geht’s!

Bevor wir zum spannenden Teil kommen, beginnen wir mit einer kurzen Definition.

Was sind Rich Snippets?

Rich Snippets sind erweiterte Suchergebnisse, die zusätzliche Informationen zum Inhalt einer Webseite beinhalten. Um diese Snippets zu bilden, nutzen Google und andere Suchmaschinen sogenannte “strukturierte Daten”, die im HTML-Code oder Javascript einer Webseite enthalten sind.

Teil 1: Welche Vorteile haben Rich Snippets?

Kurz gesagt: Sichtbarkeit

Denn heute sieht ein typisches Suchergebnis in etwa so aus:

Wenn Dein Suchergebnis also so aussieht:

iphone 11 snippet t3n

Dann wird es schwierig, die Aufmerksamkeit eines Suchmaschinennutzers zu gewinnen. Deine Website geht einfach in der Menge unter.

Wenn Du nun aber strukturierte Produktdaten hinzufügst, könnte Dein Suchergebnis so aussehen:

iphone 11 snippet otto

Damit hast Du eine echte Chance!

Oder Du fügst strukturierte FAQ-Daten zu Deiner Produktseite hinzu. O2 hat das im englischsprachigen Online-Shop gemacht und dadurch ein außergewöhnlich langes Snippet erhalten:

iphone 11 snippet o2

Wie Du siehst, nimmt Dein Ergebnis damit bis zu dreimal mehr Platz ein.

Die gute Nachricht ist: Strukturierte Daten lassen sich ganz einfach implementieren.

Die schlechte Nachricht: Google zeigt Deine Rich Snippets nicht immer an. Dazu aber später mehr.

Teil 2: Wie Du Deine Seite für Rich Snippets qualifizierst

Damit Deine Webseite überhaupt für Rich Snippets in Frage kommt, musst Du Deinem HTML Code ein strukturiertes Markup namens “Schema” hinzufügen.

Was ist also dieses “Schema”?

Vereinfacht gesagt hilft es Suchmaschinen dabei, die Informationen auf einer Seite zu verarbeiten. Sehen wir uns das an folgendem Beispiel an:

iphone produktseite bei otto

Du stellst sicher sofort fest, dass:

  • es sich um ein iPhone 11 Pro handelt
  • es mit 5 Sternen bewertet ist
  • es 1.249,00 € kostet

Eine Suchmaschine hingegen kann das alles erst einmal nur vermuten. Sofern Du diese Informationen nicht klar auszeichnest, kann die Suchmaschine aber nicht zu 100% sicher sein und wird die Informationen daher auch nicht als Rich Snippet darstellen.

Mithilfe von Schema Markup stellst Du jedoch sicher, dass Google genau versteht, um welche Informationen es sich hier handelt, und so die entsprechenden Werte (Bewertungen, Preis, etc.) eindeutig zuordnen kann.

Schema kann dabei auf zwei Arten implementiert werden. Wir beginnen mit der einfacheren:

1. Schema mit Hilfe von Mikrodaten hinzufügen

Für ein einfaches Produkt könnte der HTML Code etwa so aussehen:

<div>
<h1>iPhone 11 Pro</h1>
<img src="iphone11pro.jpg" />
<p>Das ist ein iPhone 11 Pro.</p>
<p>Preis: 41.99€</p>
<p>Verfügbarkeit: Auf Lager</p>
</div>

Das ist eigentlich schon relativ gut strukturiert, für Suchmaschinen allerdings noch nicht 100% eindeutig.

Um alle Zweifel auszuräumen, fügen wir also noch Schema Mikrodaten hinzu. Für das oben genannte Beispiel sieht das so aus:

<div itemscope itemtype="http://schema.org/Product">
<h1 itemprop="name">iPhone 11 Pro</h1>
<img src="iphone11pro.jpg" itemprop="image" />
<p itemprop="description">Das ist ein iPhone 11 Pro.</p>
<div itemprop="offers" itemscope itemtype="http://schema.org/Offer">
<p>Price: <span itemprop="priceCurrency" content="EUR">£</span>
<span itemprop="price">1249.00</span></p>
<link itemprop="availability" href="http://schema.org/InStock" />
<p>Verfügbarkeit: Auf Lager</p>
</div>
</div>

Sehen wir uns die Bestandteile einzeln an, dann haben wir zuerst die übergeordnete Einheit (parent entity) in Form eines Produkts:

<div itemscope itemtype="http://schema.org/Product">

Dann folgen Name, Bild und Beschreibung:

<h1 itemprop="name">iPhone 11 Pro</h1>
<img src="iphone11pro.jpg" itemprop="image" />
<p itemprop="description">Das ist ein iPhone 11 Pro.</p>

Außerdem unser Angebot, eingebettet in der übergeordneten Produkt-Entität:

<div itemprop="offers" itemscope itemtype="http://schema.org/Offer">

Dazu gehören Währung, Preis und Verfügbarkeit.

<p>Price: <span itemprop="priceCurrency" content="EUR">£</span>
<span itemprop=”price”>1249.00</span></p>
<link itemprop="availability" href="http://schema.org/InStock" />
<p>Verfügbarkeit: Auf Lager</p>

Dann schließen wir die Entität für das Angebot.

</div>

Zuletzt schließen wir noch den Bereich “Product”.

</div>

Diesen Code prüfen wir mit der “Code-Snippet” Funktion in Googles Testtool für strukturierte Daten.

Code-Snippet in Googles Testtool für strukturierte Daten

Wie man sieht hat Google den Code richtig interpretiert:

testtool ergebnis

Das heißt also, dass wir uns damit für ein Rich Snippet in den Suchergebnissen qualifizieren, welches Preis und Verfügbarkeit des Angebots beinhaltet.

Wenn Du noch nicht viel mit HTML/XML gearbeitet hast und Schwierigkeiten hattest, dieser Anleitung zu folgen, können wir Dir folgende Artikel empfehlen:

2. Schema mit Hilfe von JSON-LD hinzufügen

JSON-LD steht für JavaScript Object Notation for Linked Data.

Das mag kompliziert klingen, aber für unsere Zwecke reicht es, zu wissen, dass JSON-LD eine Alternative zur Mikrodaten Variante darstellt. Die Schemadaten werden dabei im JSON Format in Javascript, statt als Mikrodaten innerhalb der HTML Tags platziert.

(Wenn Du mehr über die Funktionsweise erfahren möchtest, kannst Du in diesem Tutorial nachlesen.)

Anstelle des oben verwendeten HTML Codes implementieren wir bspw. folgendes Skript auf unserer Webseite:

<script type="application/ld+json">
{
"@context": "https://schema.org/",
"@type": "Product",
"name": "iPhone 11 Pro",
"image": "iphone11pro.jpg",
"description": "Das ist ein iPhone 11 Pro.",
"offers": {
"@type": "Offer",
"url": "",
"priceCurrency": "EUR",
"price": "1249.00",
"availability": "https://schema.org/InStock"
}
}
</script>

Google interpretiert dieses Skript genauso wie das vorherige Beispiel mit Mikrodaten:

Testergebnis für Javascript

Wenn Du mit Javascript nicht vertraut bist und ein solches Skript nicht selbst schreiben kannst, kannst Du dieses kostenlose Tool nutzen, um JSON-LD Schema zu erstellen.

Mikrodaten vs. JSON-LD – Was eignet sich besser?

Prinzipiell kannst Du beide Formate verwenden, da sowohl Mikrodaten als auch JSON-LD Deine Seiten für Rich Snippets qualifizieren.

Für technisch weniger Versierte sind Mikrodaten aber wahrscheinlich leichter zu verstehen.

Wenn Du die Möglichkeit hast, empfehle ich Dir aber dennoch JSON-LD.

Warum?

Weil Google das Format laut eigener Aussage bevorzugt.

“We currently prefer JSON-LD markup. I think most of the new structured data that are kind of come out for JSON-LD first. So that’s what we prefer.”

Verbessern sich durch Schema Markup Deine Rankings?

Google berücksichtigt eine Menge Faktoren für das Ranking Deiner Seite.

Das bloße Vorhandensein von strukturierten Daten (in Form von Schema Markup) ist aber mit ziemlicher Sicherheit kein Rankingfaktor, da es zu viele Möglichkeiten der Manipulation bietet.

Anders gesagt: Wenn zwei verschiedene Webseiten bereits auf Seite 1 der Suchergebnisse ranken und:

  • Seite A Schema Markup enthält
  • Seite B kein Schema Markup enthält

Dann hat Seite A erst Mal keinen direkten Ranking Vorteil gegenüber Seite B.

Aber …

Wie wir wissen helfen strukturierte Daten Google dabei, den Inhalt einer Webseite besser zu verstehen. Laut diesem Tweet von John Mueller könnten sie es Google erleichtern, die Seite dort anzuzeigen, wo sie relevant ist.

Auch wenn diese Aussage sehr unkonkret ist, wäre eine mögliche Interpretation die folgende:

  • Seite B ist eine Produktseite, enthält aber zusätzlich eine 2000 Wörter lange Produktbeschreibung
  • Googles Suchmaschine weiß nicht, ob sie die Seite öfter für transaktionale (“X kaufen”) oder informative (“was ist X”) Suchanfragen anzeigen soll
  • Fügst Du nun Schema Product Markup hinzu, signalisierst Du Google, dass die Seite für transaktionale Anfragen am besten passt

Auch wenn das Hinzufügen von Schema Markup Dich nicht von Position 5 auf Position 4 bringt, kann es Google dabei helfen, Deine Webseite für relevantere Suchanfragen anzuzeigen.

Eine bessere CTR kann zu besseren Rankings führen

Hat die Click-Through-Rate einen direkten Einfluss auf das Google Ranking Deiner Seite?

Das hängt davon ab, welchen Artikel oder welche Studie Du liest.

In der blauen Ecke (CTR hat einen Einfluss) haben wir:

In der roten Ecke (CTR hat keinen Einfluss) haben wir dagegen:

Dieser Artikel von Dan Taylor fasst die Argumente beider Seiten gut zusammen.

Meine Meinung?

Ich sitze zwischen den Stühlen, bin also quasi in der lila Ecke. Eines ist allerdings sicher:

Mehr Klicks = mehr Leser Deines Contents = mehr potentielle Links. Und Links beeinflussen Deine Rankings definitiv.

Selbst wenn die CTR also kein direkter Rankingfaktor ist, bringt eine bessere CTR viele Vorteile (wie z.B. Links) mit sich, was schließlich auch Deine Rankings verbessert.

Zusammengefasst:

  1. Schema Markup beeinflusst Deine Rankings nicht direkt, es gibt also keinen sofortigen Boost.
  2. Es kann Google allerdings dabei helfen zu verstehen, für welche Suchanfragen (oder Arten von Anfragen) es Deine Seite anzeigen soll.
  3. Mit Schema Markup qualifizierst Du Deine Webseite für Rich Snippets.
  4. Rich Snippets können Deine CTR erhöhen. Das beeinflusst Deine Rankings vielleicht nicht direkt, wirkt sich aber auf andere Faktoren aus, die einen Einfluss haben können.

Oder kurz gesagt:

Ja, Du kannst Dein Ranking mit Schema Markup verbessern. Wahrscheinlich nicht direkt, aber ganz bestimmt indirekt.

Teil 3: Welches Rich Snippet Format ist das richtige für Dich?

Wenn Du Dich dazu entschlossen hast, Schema Markup auf Deiner Webseite zu implementieren, musst Du als nächstes den richtigen Typ Rich Snippet für Deine Seite identifizieren.

Das ist wichtig, denn es gibt sehr viele Optionen! Um herauszufinden, welches Rich Snippet am besten geeignet ist, bietet sich eine Unterteilung nach Art der Website an.

Hinweis: Diese Liste ist bei Weitem nicht vollständig. Ich habe mich hier auf die am häufigsten genutzten Rich Snippet Formate konzentriert.

E-Commerce-Websites

Als Betreiber eines Online Shops willst Du sicherlich, dass Produktdetails (z.B. Preis oder Verfügbarkeit) und idealerweise auch Bewertungssterne in Deinem Snippet angezeigt werden.

iphone 11 snippet otto

Dafür brauchst Du das Schema Markup “Product” auf Deiner Website.

(Die gute Nachricht ist, dass die meisten E-Commerce-Systeme das bereits standardmäßig enthalten. Mehr dazu später.)

Bewertungsportale / Review Seiten

Du betreibst eine Seite mit Schwerpunkt auf Tests und Bewertungen? Dann bietet es sich an, für jeden Deiner Artikel Bewertungen sowie den Namen des Testers bei Google anzuzeigen.

Review Snippet von mobiflip.de

Das Schema Markup “Review” scheint hier die richtige Wahl für Dich zu sein.

Tatsächlich kannst Du für Bewertungen aber auch “Product” Markup nutzen, da es auch einen “Review” Teil enthalten kann.

review schema

Genau so hat es beispielsweise Chip.de gemacht.

Testtool strukturierte Daten chip

Ob Du nun Review oder Product Markup verwendest, macht schlussendlich keinen Unterschied, denn Dein Rich Snippet wird in beiden Fällen gleich aussehen.

Ich würde allerdings zu Product Markup tendieren.

Warum? Weil das die erfolgreichen Big Player auch so machen.

Die Ergebnisse für Google-Suchanfragen nach Smartphone Testberichten in Deutschland (z.B.“iPhone 11 Testbericht”) werden beispielsweise von Chip.de angeführt. Chip hat als einer der wenigen Schema Markup implementiert – und zwar Product Schema. In englischsprachigen Suchergebnissen zu “iPhone 11 pro review” nutzen immerhin 5 der 8 organischen Ergebnisse auf der ersten Seite Schema.

Alle 5 haben sich für das Product Markup entschieden.

Content Websites

Du veröffentlichst auf Deiner Website Content wie Blogbeiträge oder Anleitungen?

Dann hast Du einige Auswahlmöglichkeiten!

Für maximale Sichtbarkeit in den Suchergebnissen empfehle ich Dir allerdings die Schema Markup Typen “FAQ” und “HowTo”.

Mit FAQ Markup sieht Dein Rich Snippet so aus:

Beispiel für FAQ Rich Snippet

Und mit HowTo Markup sieht es so aus:

how to rich snippet beispiel

Hinweis: HowTo Rich Snippets werden derzeit nur auf Mobilgeräten angezeigt. Wie ich in Teil 6 des Artikels noch erkläre, ist aber selbst das nicht immer der Fall …

Update (28. Mai 2020)

Google hat damit begonnen How-To snippets bei Desktop Nutzern für einige Suchanfragen auszurollen. Dort sieht das so aus:

Mehr dazu hier und hier.

Wann solltest Du FAQ Markup nutzen?

FAQ Markup ist mehr oder weniger der Alleskönner und kann für viele verschiedene Arten von Content eingesetzt werden. Denn ein FAQ Abschnitt eignet sich für die meisten informativen Inhalte. Am Ende dieses Guides findest Du auch direkt ein Beispiel.

Füge Deinem Artikel oder Deiner Seite also einfach einen FAQ Bereich mit passenden Fragen hinzu, stelle sicher, dass Du das richtige Markup verwendest und schon bist Du fertig.

Natürlich kannst Du auch für die Hilfeseite Deines Unternehmens FAQs samt Markup ausprobieren.

Wann solltest Du HowTo Markup verwenden?

Alle HowTo Artikel, die mehrere Schritte enthalten, eignen sich perfekt für HowTo Markup.

Das HowTo Snippet ist dabei vermutlich auch das auffälligste aller Rich Snippet Formate!

Wenn Dein Content also dazu passt, empfehle ich Dir wärmstens, es auszuprobieren.

Aber …

Es kann sein, dass diese Art von Rich Snippet für Dich nicht funktioniert. In der Case Study in Teil 6 erfährst Du, warum.

Du bist WordPress Nutzer? Füge HowTo und FAQ Markup ganz einfach mit Yoast hinzu

Wenn Du WordPress mit dem Standard-Block-Editor nutzt, dann kannst Du mit dem Plugin “Yoast” ganz einfach das richtige Schema Markup für HowTos und FAQs hinzufügen.

Wie das geht, kannst Du in diesem Guide von Yoast nachlesen.

Rezeptseiten

Enthält Deine Website Rezepte? Auch dafür gibt es ein Rich Snippet, das Deine Seiten in den SERPs noch auffälliger macht:

Rezept Rich Snippet

Im Beispiel oben sehen wir, dass Google neben dem Bild und der Bewertung auch die Zubereitungszeit und Anzahl der Kalorien anzeigt.

Aber es wird noch besser …

Das Schema Markup “Recipe” qualifiziert Deine Seite zusätzlich für den Bereich “Rezepte”, der in Google oberhalb der regulären organischen Suchergebnisse angezeigt wird:

Rezepte in den SERPs

Wie das funktioniert, kannst Du in diesem Guide von Google nachlesen.

Veranstaltungen

Bei Dir steht eine Veranstaltung (oder mehrere) an? Dann nutze das Schema Markup “Event”, damit Dein Rich Snippet so aussieht:

Event Rich Snippet

Wir sehen direkt im Snippet, wann welches Event stattfindet.

Außerdem sind die Links im Snippet klickbar – ein netter Bonus! Der zweite Link führt z.B. direkt auf die Buchungsseite für “West Side Story”.

Buchungsseite für West Side Story

Wir steigern also nicht nur unsere Sichtbarkeit, sondern erhöhen wahrscheinlich auch noch unsere Conversion Rate.

Ganz nett, oder?

Video Rich Snippets

Du hast auf Deiner Website Videos eingebettet? Dann kann das Schema Markup “VideoObject” dafür sorgen, dass Google eine Videovorschau neben Deinem Eintrag in den SERPs zeigt.

Chip.de verwendet z.B. auf den meisten Seiten VideoObject Schema. Das führt zu teils sehr auffälligen Suchergebnissen …

Videos in den SERPs

Und so wird’s gemacht

Pro Tip: Untersuche die Rich Snippets Deiner Konkurrenz

Du bist Dir noch nicht sicher, welches Rich Snippet Format zu Deiner Seite passt?

Sieh Dir einfach mal ein paar Suchergebnisse in Deiner Nische/Branche an und finde heraus, was die Konkurrenz so macht.

Wenn Du dann ein Rich Snippet gefunden hast, das Dir gefällt …

… kopiere die URL und prüfe sie mit Googles Testtool für strukturierte Daten.

Wenn wir das mit einem der oben gezeigten Videos von chip.de machen, sehen wir, dass hier “VideoObject” Markup verwendet wird.

VideoObject Markup

Jetzt müssen wir nur noch das gleiche Markup auf unserer Seite implementieren und schon haben wir die Chance auf ein ähnlich tolles Rich Snippet.

Hast Du Dein Rich Snippet Format gefunden?

Das war ein kurzer Überblick über die häufigsten Rich Snippet Formate, die derzeit von Google unterstützt werden.

Tatsächlich gibt es aber weit mehr davon …

…wie etwa Q&A (Fragen & Antworten), music (Musik) und flights (Flüge).

Google hat zwar nicht für jede Art von Schema Markup auch ein Rich Snippet Format, arbeitet jedoch ständig an neuen Layouts und fügt in Zukunft vielleicht noch mehr Formate hinzu (oder entfernt sie).

Hier findest Du eine Liste aller Rich-Formate, die derzeit von Google unterstützt werden.

Dieses Video von Search Engine Land behandelt außerdem die Unterschiede zwischen schema.org und Googles Verwendung strukturierter Daten.

Der Vollständigkeit halber findest Du hier noch eine Liste aller Schema Markup Typen auf schema.org.

Teil 4: Rich Snippets und Markup testen

Du hast das richtige Rich Snippet Format für Dich gefunden? Hast das Schema Markup auf Deiner Website eingebaut? Dann wird es Zeit, das Ganze zu testen!

Dafür gibt es zwei wesentliche Tools:

  1. Googles “Testtool für strukturierte Daten”
  2. Googles “Test für Rich Results (Rich-Suchergebnisse)”

Lies weiter, um zu erfahren wie (und wann) Du diese Tools nutzen kannst.

Mit Hilfe des Testtools für strukturierte Daten sämtliche Schema Formate überprüfen

Das Testtool für strukturierte Daten ist nicht nur für Rich Snippets geeignet. Vielmehr kannst Du damit jedes Schema Format einer Webseite überprüfen.

Das Tool solltest Du immer dann verwenden, wenn Du neues Schema (egal ob für Rich Snippets oder nicht) hinzufügst. So stellst Du sicher, dass alles korrekt implementiert wurde.

(Falls Du Dir nicht sicher bist, welches Schema auf Deiner Website bereits implementiert ist, kannst Du auch das mit dem Tool herausfinden.)

Öffne einfach das Testtool, gib eine URL ein und klicke auf “Test durchführen”.

URL eingeben im Testtool

Das Tool zeigt Dir dann, welche Arten von Schema Markup es gefunden hat, und informiert Dich bei Fehlern oder Warnungen.

Im folgenden Beispiel sehen wir, dass Google unter anderem “Product” und “VideoObject” Markup erkannt hat.

erkannte markups

Wir können die Markup-Typen anklicken, um zur detaillierten Ansicht zu gelangen.

Warnungen im Testtool für strukturierte Daten

Die angezeigten Fehler musst Du ausbessern.

Warnungen hingegen kannst Du beachten. Sie hindern Deine Rich Snippets nicht daran, in den SERPs zu erscheinen. Falls Du die betroffenen Punkte allerdings beheben kannst, ist es natürlich besser, Du tust das!

Wenn alles in Ordnung ist und korrekt validiert wird, können wir das zweite Tool nutzen: den Test für Rich Results von Google.

Vorschau Deiner Rich Snippets mit dem Google Testtool für Rich Results

Das Testtool für strukturierte Daten ist zwar sehr hilfreich, allerdings zeigt es keine Vorschau für unser Rich Snippet in den Suchergebnissen an.

Dafür brauchen wir den Google Rich Results Test.

Wir beginnen wieder mit der Eingabe einer URL.

rich results test

Diesmal konzentriert sich das Tool nur auf das für Rich Results relevante Schema Markup.

rich results test ergebnis

Auch hier sehen wir eventuelle Fehlermeldungen und Warnungen.

Das coolste Feature ist hier die Vorschaufunktion. Mit einem Klick auf “Preview Results” siehst Du sofort, wie unser Snippet in den Suchergebnissen bei Google aussehen könnte.

rich snippet preview

Nicht übel, oder?

Bonus: Suche mit der Google Search Console nach Fehlern im vorhandenen Schema Markup

Google zeigt in der Search Console ebenfalls Fehler und Warnungen am bestehenden Markup an.

Die Auswertungen dazu findest Du unter “Enhancements” (Verbesserungen) im Menü links.

search console menü - verbesserungen

In diesem Beispiel sehen wir, dass Google mehrere Rich Snippet Formate gefunden hat. Darunter sind FAQ, How-to, Products und Reviews.
Durch einen Klick auf eines der Formate gelangen wir direkt zum jeweiligen Bericht:

search console warnungen howto

Dort sehen wir außerdem eine Aufzählung der Fehler und Warnungen für unser Markup.

Google schickt Dir sogar jedes mal eine E-Mail, wenn neue Fehler in Deinem Markup gefunden werden.

Email bei Schema Fehlern

Behalte also immer Dein E-Mail Postfach im Blick!

Teil 5: Test der wichtigsten E-Commerce-Anbieter

Du hast ein E-Commerce-Unternehmen?

(Nein? Klick hier, um den E-Commerce Teil zu überspringen)

Ja? Sicher willst Du Deine Zeit und Energie dann lieber darauf verwenden, Deinen Kunden zu helfen und Deine Umsätze zu steigern, statt an HTML und Javascript herumzubasteln.

Deshalb habe ich für Dich ein paar der großen E-Commerce Plattformen getestet. Ich wollte herausfinden, wie gut sie Rich Snippets für Produkte unterstützen.

Zuerst die gute Nachricht:

Ich habe meine Test-Shops bei 4 der größten E-Commerce Plattformen erstellt: Shopify, BigCommerce, Wix, Woocommerce. Außerdem habe ich die Online Testversion von Magento ausprobiert.

Ecommerce Plattformen Logos

Alle 5 Plattformen waren bereits in der Standardversion, also ohne weitere Installationen, für E-Commerce Rich Snippets qualifiziert.

Allerdings wollen wir, dass unser E-Commerce Rich Snippet im Idealfall so aussieht:

Rich Snippet Canon

Es besteht aus Bewertung, Preis und Verfügbarkeit des Produkts. Damit hat es all die wunderbaren Bestandteile, mit denen wir die Aufmerksamkeit eines Google Nutzers gewinnen wollen.

WooCommerce, BigCommerce und Magento liefern uns mit der Standardinstallation direkt das Komplettpaket.

Dazu ein Mobile Snippet meines WooCommerce Test Shops:

woocommerce mobiles rich snippet

Shopify bietet standardmäßig Preis und Verfügbarkeit. Für das Review Snippet brauchst Du allerdings eine zusätzliche Produktbewertungs-App (verschiedene kostenlose + kostenpflichtige verfügbar).

Das gilt auch für Wix.

Die Installation der zusätzlichen App sollte jedoch keinen großen Aufwand darstellen.

Alles in allem kann man kann also sagen, dass alle 5 der getesteten E-Commerce Plattformen gut für Rich Snippets geeignet waren.

Wir müssen uns also keine Sorgen machen, oder?

Nun, das stimmt so leider nicht ganz…

Teste bei der Installation eines neuen Themes immer Deine Snippets

Die Standardthemes der großen E-Commerce Plattformen sind allgemein gut für Rich Snippets optimiert.

Wenn Du aber erstmal die Basics eingestellt und ein paar Produkte hinzugefügt hast, was machst Du als nächstes?

Du wirst das hässliche Standard-Theme los und machst Dich auf die Suche nach einem schicken, neuen Theme. Und jetzt kommt’s:

Die meisten Theme Entwickler achten auf Schema Markup (und SEO allgemein), aber einige …tun das eben nicht.

Immer wenn Du ein neues Theme installierst, prüfe Deine Seite unbedingt mit dem Test für Rich Results, um sicherzustellen, dass Dein Schema Product Markup noch vorhanden ist.

Denn manchmal wird es das nicht mehr sein und falls doch, enthält es vielleicht Fehler.

So oder so, in beiden Fällen kannst Du Deinen Rich Snippets Lebewohl sagen.

Glücklicherweise lassen sich solche Fehler beheben. Bei Shopify geht das so:

Nicht vorhandenes Product Markup bei Shopify beheben

Dein Schema Product Markup fehlt im neuen Theme komplett? Dieses Problem ist leicht zu lösen.

Im Standard-Theme von Shopify generiert folgender Code in product.liquid das Product Markup:

product.liquid shopify

Du musst also lediglich alles was zwischen <script type=”application/ld+json”> und </script> steht kopieren und in die product.liquid Vorlage Deines neuen Themes kopieren.

Wichtig: Achte darauf, dass Du nichts anderes in der Vorlage überschreibst. Der Schema Code kommt einfach unter den bestehenden Code.

Fehler im Product Markup bei Shopify beheben

Spuckt der Test Deines Product Markups Fehler aus, braucht es ein wenig Detektivarbeit, um der Sache auf die Spur zu kommen.

Das Tool zur Vorschau von Rich Snippets gibt Dir an, welche Fehler vorliegen:

Schema Fehler

Du musst allerdings selbst in der Vorlage Deines Themes suchen, um den fehlerhaften Code zu finden und das Problem zu beheben.

Meistens befindet sich der Fehler:

  • in der product.liquid Vorlage, falls es sich um eine JSON-Implementierung handelt
  • in der product-template.liquid Vorlage (unter sections), falls es sich um eine Mikrodaten-Implementierung handelt

Allerdings bin ich in der Vergangenheit schon auf sehr seltsame Strukturen in Shopify Themes gestoßen, das ist also keine Garantie…

Wenn Du in den Code Deines Themes vordringst, sei vorsichtig. Dabei geht leichter was schief als bei einfachem Copy and Paste.

Wenn Du Dir unsicher dabei bist, den Code zu bearbeiten, dann frag die Entwickler Deines Themes um Hilfe. Es handelt sich immerhin um einen Bug und damit um etwas, das sie beheben sollten.

Teil 6: Case Study (HowTo Rich Snippets)

Google hat 2019 “HowTo” Rich Snippets eingeführt. Diese zählen zweifelsohne zu den auffälligsten aller SERP Features:

how to rich snippet beispiel

Ein weiteres Beispiel:

how to rich snippet socken stricken

Wie Du siehst kannst Du damit Deine Sichtbarkeit in den Suchergebnissen erheblich steigern.

Bei einer Analyse von über 100 “how to” Keywords habe ich allerdings zwei interessante Dinge festgestellt:

  1. How-To Markup wird nicht oft verwendet (hier liegt also verstecktes Potential).
  2. Google zeigt diese Rich Snippets nicht immer an.

Woran das liegt, erfährst Du weiter unten. Aber fangen wir mit Punkt 1 an.

Wie verbreitet sind How-To Rich Snippets?

Ich habe zunächst 100 zufällige “how to” Keywords ausgewählt, die sich in Suchvolumen und Wettbewerb unterscheiden. Ein paar Beispiele:

  • “how to address a letter” (Deutsch: “wie adressiert man einen Brief”; monatliches Suchvolumen: 49.000)
  • “how to post on instagram” (Deutsch: “wie postet man auf instagram”; monatliches Suchvolumen: 27.000)
  • “how to cut roses” (Deutsch: “wie schneidet man rosen”; monatliches Suchvolumen: 500)

Das habe ich herausgefunden:

1. Pro Suchanfrage wurden im Durchschnitt 7,93 organische Suchergebnisse angezeigt

YouTube Videos und andere SERP Features habe ich nicht als organische Suchergebnisse gezählt, Featured Snippets (“Position 0”) hingegen schon.

Auch wenn das für HowTo Markup weniger relevant ist, ist das Ergebnis interessant: Wer im Jahr 2020 für Keywords mit mittelstarkem Wettbewerb auf Seite 1 rankt, befindet sich mit hoher Wahrscheinlichkeit auf den Positionen 1 bis 8.

2. Nur 18,8% der Suchergebnisse verwendeten HowTo Schema Markup

Oder anders gesagt: 4 von 5 Seiten hatten kein HowTo Schema Markup implementiert.

Verbreitung von HowTo Markup

In absoluten Zahlen sind das 644 von 793 Seiten, die ihre Sichtbarkeit in den Suchergebnissen durch die Verwendung von HowTo Markup deutlich verbessern könnten.

Hinzu kommt: Die Website “wikihow” rankte für so gut wie jede der How-To Suchanfragen und hatte für jede Seite auch das entsprechende Schema Markup implementiert. Rechnet man dies heraus, wird die Zahl der Websites, die das Markup nutzen, noch deutlich geringer.

Hier ist also tatsächlich noch großes Potential vorhanden.

Aber…

3. Google ignorierte das HowTo Markup in 20% der Fälle

Selbst wenn das HowTo Markup korrekt auf einer Seite implementiert war, hat Google in 20% der Fälle kein Rich Snippet angezeigt.

Aber woran liegt das?

Warum ignoriert Google manchmal das HowTo Markup?

Diesbezüglich hatte ich mehrere Theorien, die ich getestet habe:

1. Spielt das Ranking eine Rolle?

Könnte es sein, dass Google nur ein HowTo Rich Snippet anzeigt, wenn die entsprechende Seite eine bestimmte Mindestposition auf Seite 1 erreicht hat?

Nein.

Für die Website wikihow wurde selbst dann ein Rich Snippet angezeigt, wenn sie ganz unten auf Seite 1 rankte.

2. Gibt es eine maximale Anzahl an HowTo Rich Snippets pro Suchergebnisseite?

Möglicherweise. Das ist aber nicht der Grund dafür, warum diese nicht angezeigt werden.

Die maximale Anzahl an HowTo Rich Snippets, die ich auf einer Suchergebnisseite beobachten konnte, lag bei 3. Das ist allerdings auch die maximale Anzahl an Seiten pro Suchanfrage, die das HowTo Markup überhaupt implementiert hatten.

Das Maximum könnte also bei 3 liegen, allerdings kann ich das anhand dieser Ergebnisse nicht bestätigen.

Was ich aber sagen kann, ist: manchmal gab es zwei Suchergebnisse mit HowTo Markup, aber Google hat nur für eine der Seiten ein Rich Snippet angezeigt – und das unabhängig davon, ob eine der Seiten wikihow war. Hier kann eine maximale Anzahl an HowTo Rich Snippets also nicht die Ursache sein.

3. Spielt die Domain Authority/Trust eine Rolle?

Meiner Meinung nach: Vermutlich.

Und hier wird es besonders spannend. Denn meine Beobachtungen haben gezeigt, dass Google entweder alle HowTo Rich Snippets einer Domain anzeigt…

… oder gar keins.

(Im nächsten Abschnitt werde ich einen Vorbehalt zu dieser Theorie äußern).

Hier einige Websites, für die Google Rich Snippets anzeigt:

Wikihow (Domain Authority: 93)

HowTo rich snippet

Instructables (Domain Authority: 93)

HowTo rich snippet - Haare flechten

Ifixit (Domain Authority: 89)

ifixit rich snippet

Home Depot (Domain Authority: 91)

home depot rich snippet

Alle diese Websites haben eine sehr hohe Domain Authority. Tatsächlich konnte ich keine einzige Website mit einer Domain Authority unter 70 finden, für die HowTo Rich Snippets angezeigt wurden.

Aber natürlich bedeutet Korrelation nicht Kausalität, daher möchte ich auf Folgendes hinweisen:

  1. Die Stichprobengröße ist mit 100 Keywords sehr gering.
  2. Die Ursache könnte auch darin liegen, dass erfolgreiche Websites ein größeres Budget für SEO haben und das Schema Markup lediglich schneller implementiert haben.

Ich habe das HowTo Markup auf einer eigenen Website mit mittelhoher Domain Authority getestet (DA: 36, 35.000 organischer Traffic pro Monat).

Für den ersten Test habe ich eine Anleitung inklusive Bilder mit HowTo Markup ausgezeichnet. Die Seite rankte zu diesem Zeitpunkt auf Platz 8:

rich snippet Vorschau

Für den zweiten Test habe ich eine Anleitung ohne Bilder verwendet. Die entsprechende Seite befand sich auf Platz 1 für das Ziel-Keyword:

rich snippet Vorschau

Wie Du siehst habe ich beide Seiten über Googles Testtool für strukturierte Daten validiert. Dennoch wurde für beide Seiten kein Rich Snippet in den Suchergebnissen angezeigt.

Die Domain Authority könnte also durchaus eine Rolle spielen.

Aber…

4. Spielt das Nutzerverhalten eine Rolle?

Google hat Anfang dieses Jahres auf dem Google Developers Blog eine Case Study darüber veröffentlicht, wie die Website Stylecraze ihre CTR durch die Implementierung von HowTo Markup verbessert hat.

stylecraze howto schema

Allerdings gibt es dabei ein Problem…

Hier das aktuelle mobile Snippet von Stylecraze zur Suchanfrage “how to apply lipstick” (Deutsch: “wie trägt man lippenstift auf”):

stylecraze rich snippet 2

Wie Du siehst wird hier kein HowTo Rich Snippet mehr angezeigt. Und das obwohl auf der Seite immer noch die entsprechenden strukturierten Daten implementiert sind:

rich result test stylecraze

Das Snippet von wikihow zur gleichen Suchanfrage sieht hingegen so aus:

wikihow howto rich snippet

Hier wird das HowTo Rich Snippet immer noch angezeigt.

Ich habe daraufhin die Snippets von Stylecraze für Dutzende how-to Keywords getestet und bei keinem wurde das HowTo Snippet angezeigt. Ich war dabei im Inkognito-Modus, war nicht eingeloggt und habe eine VPN genutzt, um verschiedene Standorte zu testen.

Bei Stylecraze handelt es sich um eine sehr starke Domain (DA 88) mit Millionen von monatlichen Nutzern. Das widerspricht also der Theorie, dass die Domain Authority der entscheidende Faktor ist.

Aber wie lässt es sich dann erklären?

Ich habe den SEO Manager von Stylecraze, Ravi Datti, kontaktiert und ihn nach seiner Meinung dazu befragt.

Ravi vermutet, dass HowTo Snippets basierend auf den Nutzerreaktionen angezeigt werden. Er habe ebenfalls beobachtet, dass sie manchmal erscheinen und manchmal nicht.

Wenn Ravis Theorie stimmt, bedeutet das, dass Google das Nutzerverhalten heranzieht, um zu bestimmen, welche Suchergebnisse als HowTo Snippet angezeigt werden.

Ravi meint allerdings auch, dass es hierbei keine Rolle spielt, ob der Nutzer die Website vor Kurzem besucht hat. Er selbst besucht Stylecraze regelmäßig, daher müsste er die Rich Snippets sehen können, was allerdings nicht der Fall ist.

Was ist also die Schlussfolgerung?

Die HowTo Rich Snippets von Stylecraze wurden irgendwann vollständig aus den Suchergebnissen entfernt. Soweit ich das beurteilen kann wurde das HowTo Schema Markup jedoch

  • technisch korrekt implementiert und
  • nur auf Seiten verwendet, für die es relevant war (also auf “How To” Seiten)

Wir können also ausschließen, dass fehlerhafter Code oder “Snippet Spam” die Ursache sind.

Stattdessen sieht es ganz danach aus, dass Google manche Domains als vertrauenswürdiger ansieht als andere, wenn es darum geht, ob ein Rich Snippet angezeigt werden soll. Eine hohe Domain Authority könnte anfänglich diesen “Trust” herstellen. Es scheint aber, dass dieser später wieder entzogen werden kann.

Daher stellt sich nun die Frage…

Solltest Du HowTo Markup implementieren?

Die Antwort mag Dich jetzt vielleicht verwundern, aber sie lautet ganz klar:

Ja!

Wenn Du auf Deiner Website Schritt-für-Schritt Anleitungen bereit stellst, solltest Du das Markup auf 1-2 Deiner beliebtesten Seiten testen. Denn wenn Google tatsächlich ein HowTo Rich Snippet für Deine Website anzeigt, überwiegen die Vorteile ganz klar.

Laut Ravi hat sich die CTR der stärksten Seite von Stylecraze durch die Implementierung von Review Markup um 111% erhöht. Das ist eine riesige Menge an zusätzlichem Traffic.

Und wenn Du das Markup zunächst für 1-2 Seiten testest, ist das Schlimmste, was Dir passieren kann, dass Du ein paar Stunden Arbeit vergeudet hast.

Teil 7: Wie Du alles aus Rich Snippets heraus holst

Um Rich Snippets möglichst effektiv zu nutzen, solltest Du das Markup nur für solche Seiten testen, die bereits auf Seite 1 der Suchergebnisse ranken. Zwar können Rich Snippets auch ab Seite 2 bei Google angezeigt werden, allerdings wird Dir das nicht viel Sichtbarkeit bringen.

Wenn Du bereits unser Keyword Monitoring nutzt, kannst Du dort ganz einfach herausfinden, für welche Keywords Du bereits auf Top Positionen rankst (wenn nicht, kannst Du Dich hier kostenlos registrieren).

Filtere hierfür Deine Keyword-Liste einfach nach “Top 10 Rankings” und sorte sie nach Suchvolumen (S.V.).

Seobility > Rankings > Filter: Top 10 Rankings > Sortieren nach S.V.

seobility ranking monitoring

Ich würde Dir empfehlen, die Seiten, die bereits auf Platz 1 ranken, auszuschließen. Hier ist der potentielle Zugewinn an Sichtbarkeit eher gering. Keywords, die auf Platz 2 bis 8 ranken, eignen sich hingegen sehr gut für einen Test.

Wenn durch das Markup ein Rich Snippet angezeigt wird, solltest Du die Veränderung Deiner CTR in der Google Search Console überwachen. Im Leistungsbericht kannst Du verschiedene Kennzahlen für die Suchanfragen, zu denen Du rankst, abrufen.

Google Search Console > Leistung > Suchanfrage anklicken > “Durchschnittliche CTR” auswählen

search console ctr

Im Idealfall wirst Du hier einen Aufwärtstrend feststellen können.

Teil 8: Rich Snippet Spam

Abgesehen von HowTo Snippets werden viele Rich Snippets zuverlässig generiert. Das heißt, wenn Du den entsprechenden Code einfügst, wird automatisch ein Rich Snippet angezeigt.

Das bedeutet aber leider auch, dass das leicht ausgenutzt werden kann. Das wiederum wird von Google nicht gern gesehen.

Letztes Jahr ist Google beispielsweise gegen sogenannte “self-serving reviews” (Deutsch: eigennützige Bewertungen) vorgegangen.

google rich snippet spam

Davon waren vor allem lokale Geschäfte betroffen.

Vor dem Update war es ganz einfach möglich, Bewertungs-Markup auf der eigenen HTML Seite zu implementieren (oder ein Widget von einer externen Seite einzubinden), um so Bewertungssternchen für das eigene Snippet zu erhalten:

rich snippet local business bewertung sterne

Google hat jedoch schnell bemerkt, dass diese einfach zu manipulieren sind und zeigt selbst generierte Bewertungssternchen seitdem nicht mehr an.

Was lernen wir daraus?

Wähle das Schema Format, das für Deine Seite am besten geeignet ist, und nicht das, das als Rich Snippet am besten aussieht.

Denn ansonsten kann Google entweder Deine Website abstrafen oder die Anzeige von Rich Snippets generell einschränken.

Teil 9: Rich Snippet FAQs

Da das nun sehr viele Informationen auf einmal waren, möchten wir hier noch einmal die wichtigsten Punkte zusammenfassen.

Und da es sich hier um einen Rich Snippet Guide handelt, machen wir das in Form eines FAQ Abschnitts.

(und ja, wir haben hier FAQ Markup verwendet 😉)

Was sind Rich Snippets?

Rich Snippets sind erweiterte Suchergebnisse, die dem Nutzer zusätzliche Informationen über den Inhalt einer Seite liefern. Google und andere Suchmaschinen nutzen strukturierte Daten aus dem HTML-Code der jeweiligen Seite, um diese Snippets zu generieren.

Was ist der Nutzen von Rich Snippets?

Rich Snippets erhöhen die Sichtbarkeit einer Seite in den Suchergebnissen und können so die Click-Through-Rate (CTR) verbessern.

Haben Rich Snippets einen Einfluss auf die Suchmaschinenoptimierung?

Ja. Die Verwendung von Schema Markup hat zwar keinen direkten Einfluss auf Deine Rankings, allerdings kann eine erhöhte CTR langfristig zu besseren Rankings führen. Rich Snippets könnte man daher als indirekten Rankingfaktor bezeichnen. Darüber hinaus geht es bei der Suchmaschinenoptimierung nicht nur darum, Deine Rankings zu verbessern, sondern auch, Deine Sichtbarkeit und CTR in den Suchergebnissen zu erhöhen.

Wie bringt man Google dazu, ein Rich Snippet anzuzeigen?

Um für ein Rich Snippet in Frage zu kommen, sollte Deine Webseite strukturierte Daten von schema.org enthalten. Diese können als Mikrodaten oder JSON-LD implementiert werden.

Welches Rich Snippet Format solltest Du wählen?

Welches Rich Snippet Format am besten für Deine Seite geeignet ist, hängt von Deinem angebotenen Produkt (oder Dienstleistung) ab. Beliebte Schema Markup Formate sind z.B. “Product” für Online-Shops, “Review” für Bewertungsportale oder “HowTo” für Content Websites.

Wird das “Product” Markup bei Shopsystemen automatisch hinzugefügt?

Die meisten Shopsysteme haben standardmäßig Product Markup implementiert. Allerdings können Themes und Plugins von Drittanbietern Fehler verursachen und in manchen Fällen das Markup sogar komplett entfernen. Wenn Du Änderungen an den Standardeinstellungen vornimmst, solltest Du diese daher immer mit Googles Testtool für strukturierte Daten oder dem Test für Rich Results (Rich-Suchergebnisse) überprüfen.

Zeigt Google immer Deine Rich Snippets an?

Selbst wenn Du das Schema Markup korrekt implementiert hast, zeigt Google nicht immer ein Rich Snippet in den Suchergebnissen an. Google greift möglicherweise auf Nutzersignale oder andere Kriterien zurück, um zu bestimmen, ob ein Rich Snippet generiert werden soll.

Jetzt bist Du dran!

Das war unser Rich Snippet Guide. Hoffentlich hilft er Dir bei Deiner Suchmaschinenoptimierung.

Wenn Du Fragen oder Anmerkungen zu dem Thema hast, lass uns gerne einen Kommentar da.

Und registriere Dich am besten gleich für unseren kostenlosen SEO Newsletter! 📬 Dort werden wir Dich in Zukunft mit noch mehr SEO Content versorgen.

David McSweeney

David McSweeneyDavid ist Head of Content bei Seobility. Er ist SEO, Marketer und Programmierer mit über 20 Jahren Erfahrung. Mit Leidenschaft unterstützt er dich bei allen Fragen rund um die Website Optimierung.

3 Gedanken zu „Rich Snippets Guide 2020 – Alles was Du wissen musst [mit Case Study]

Avatar
SEO Auslese Mai 2020 - Projecter GmbH
17. Juni 2020 9:44

[…] sehr umfangreichen Guide zu Rich Snippets hat seobility veröffentlicht. Neben dem grundlegenden Wissen zu Rich Snippets werden viele […]

Avatar
Frank Panser
11. Juni 2020 15:25

Nach ausgiebigen Test mit verschiedenen Formaten in den letzten 6 Monaten stelle ich keine signifikanten Rankingveränderung fest. Betrachtet man es aber aus dem Blickwinkel, dass jeder Pixel des sichtbaren Bereichs bei Google pures Gold wert ist, vollbringen Sie Wunder. So können FAQ die Fläche deines Ergebnisses in der SERP teilweise verdoppeln. Aus Brandingsicht verdrängst du so mind. einen Wettbewerber aus dem sichtbaren Bereich – sofern deine Seite zu den TOP 5 für das Keyword gehörst.

    David McSweeney
    David McSweeney
    23. Juni 2020 1:10

    Hi Frank, freut mich zu hören, dass Du viel testest! Und ja, die zusätzlich eingenommene Fläche in den Suchergebnissen ist ein RIESEN Vorteil der Rich Snippets! Wie Du schon sagst, jeder Pixel ist ein Gewinn 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.