Google’s December 2020 Core Update – Was solltest Du jetzt tun?

december 2020 core update

Nachdem sich Google lange Zeit mit Core Updates zurückgehalten hat, war es letzte Woche wieder soweit: Am 3. Dezember verkündete Google, dass der Rollout des “December 2020 Core Updates” begonnen hat..

Du hast seitdem eine ungewöhnlich starke Veränderung Deiner Rankings bemerkt? Es ist gut möglich, dass das mit diesem Update zusammenhängt.

Aber keine Sorge – in diesem Beitrag erfährst Du, was bisher über die Auswirkungen des Updates bekannt ist und was Du tun solltest, um mit Deiner Website weiterhin erfolgreich zu sein!

Was ist ein Core Update?

Falls Dir der Begriff neu ist: bei einem Core Update passt Google den grundlegenden Algorithmus der Suchmaschine an. Das bedeutet, es werden keine einzelnen Ranking-Faktoren hinzugefügt oder verändert, sondern der gesamte Algorithmus ändert sich (daher auch das “Core” (Deutsch: Kern) im Namen). Aus diesem Grund ist es meist sehr schwer nachzuvollziehen, was sich konkret verändert hat, zumal Google keine Details über die Updates preisgibt.

Google veröffentlicht in der Regel mehrere Core Updates pro Jahr und kündigt diese meist nur kurzfristig an…

Googles unerwartete Ankündigung auf Twitter

Das letzte Google Core Update (das “May 2020 Core Update”) liegt bereits 7 Monate her – daher haben die meisten SEOs wohl nicht mehr damit gerechnet, dass Google in diesem Jahr noch ein Update nachschiebt.

Dementsprechend verursachte folgender Tweet letzten Donnerstag viel Aufruhr in der SEO Szene:

In dem Tweet weist Google darauf hin, dass das December 2020 Core Update in den nächsten 1-2 Wochen ausgerollt wird – die Auswirkungen waren an vielen Stellen sehr deutlich und wurden größtenteils schon am darauffolgenden Tag (4. Dezember) bemerkt.

Unter SEOs hagelte es daraufhin viel Kritik, was das Timing des Updates angelangt. So kurz vor Weihnachten kann dies gerade im e-Commerce Bereich schwere Einbußen für das Weihnachtsgeschäft bedeuten.

Waren diese Befürchtungen berechtigt? Welche Websites zählen wirklich zu den Verlierern des Updates? Sehen wir uns das einmal genauer an.

Wie hat sich das December 2020 Core Update ausgewirkt?

Klar ist, dass das Update über alle Branchen hinweg einen sehr großen Einfluss auf die Suchergebnisse hatte. Dieser wird sogar größer geschätzt als beim May 2020 Core Update, welches damals schon als sehr großes Update wahrgenommen wurde.

Wie in der Vergangenheit konnten einige Verlierer des vorherigen Core Updates nun deutliche Gewinne verzeichnen – und umgekehrt. So zählen viele große Websites, die vor allem durch die Corona-Pandemie viel Sichtbarkeit gewonnen haben (z.B. Amazon und Pinterest), zu den Verlierern des December 2020 Core Updates.

Wie oben bereits erwähnt lassen sich über die genauen Änderungen im Suchalgorithmus nur Vermutungen anstellen. An dieser Stelle daher nur ein grober Überblick über bisherige Analysen zum Update:

  • E-A-T scheint eine Rolle zu spielen: Searchmetrics konnte in einer Analyse des Core Updates feststellen, dass einige Bereiche betroffen sind, in denen der Rankingfaktor E-A-T (Expertise – Authority – Trustworthiness) besonders wichtig ist – zum Beispiel in den Branchen Gesundheit, Finanzen und Bildung. Ähnliches hat auch die SEO-Expertin Lily Ray beobachtet. So hat sie für einige ihrer Klienten, die sich bei der Optimierung ihrer Websites auf E-A-T konzentriert haben, starke Verbesserungen bemerkt:

  • Betroffene Branchen: Insgesamt haben die größten Veränderungen wohl in den Bereichen Immobilien, Gesundheit, Reisen, Finanzen, Bildung und Regierung stattgefunden.
  • Wörterbücher und Enzyklopädien: Viele solcher Websites sind unter den Verlierern des Updates vertreten. Dies lässt sich damit erklären, dass Google im Oktober seine Search Quality Rater Guidelines diesbezüglich angepasst hat. Google erkennt an, dass solche Websites nicht in allen Situationen zur Suchintention des Nutzers passen und listet diese nun scheinbar seltener in den Suchergebnissen.
  • Das Update hängt höchstwahrscheinlich nicht mit Googles “passage indexing” zusammen.
  • News Bereich: Hier sind große Publisher wie die New York Times, BBC oder CNN negativ betroffen. Auch dazu wurde Kritik geäußert, denn diese Publisher haben es sich zum Hauptziel gemacht, hochwertigen Content zu veröffentlichen. Warum werden also gerade solche Websites beim Core Update benachteiligt? Barry Adams hat zu diesem Thema einen sehr lesenswerten Beitrag geschrieben. Dort geht er auch auf den spannenden Aspekt ein, dass Google möglicherweise selbst kaum noch nachvollziehen kann, warum die KI hinter dem Suchalgorithmus solche Entscheidungen trifft.

Was solltest Du jetzt tun?

Kommen wir nun zum wichtigsten Teil: Was kannst Du tun, wenn Du durch das December 2020 Core Update starke Ranking-Verluste erlitten hast, oder auch bestmöglich für zukünftige Updates vorbereitet sein möchtest?

Googles klassische Empfehlung bei jedem Core Update lautet: Konzentriere Dich darauf, Deinen Nutzern den bestmöglichen Content zu bieten. Um diese sehr abstrakte Empfehlung etwas konkreter zu machen, hat Google in diesem Leitfaden einige Fragen zusammengestellt, an denen Du Dich bei der Evaluierung und Optimierung Deines Contents orientieren kannst.

Generell solltest Du dabei nicht zu sehr auf einzelne Seiten oder Probleme schauen, sondern Deinen Blick erweitern und überlegen, wie Du Deine Website als Ganzes verbessern kannst. Dabei ist die technische Optimierung Deiner Website grundsätzlich sinnvoll. Auch John Müller von Google hat diese Woche bei der SMX angemerkt, dass technisch optimierte Websites einen generellen Vorteil haben:

Eines müssen wir aber vorweg sagen: es ist schwer Rankings, die man bei einem Core Update verloren hat, durch punktuelle Optimierungen wieder vollständig herzustellen. Wirklich große Verbesserungen erzielt man in der Regel langfristig oder womöglich beim nächsten Core Update.

Das bedeutet aber keinesfalls, dass alle Deine Mühen und Optimierungen vergebens sind – ganz im Gegenteil. Indem Du die Qualität Deiner Website stetig verbesserst, erhöhst Du die Chancen dafür, dass Du beim nächsten Core Update unter den freudigen Gewinnern bist!

Hilfreiche Tipps zur Optimierung Deiner Website findest Du hier auf unserem Blog, in unserem Wiki und seit neuestem auch in unserem SEO Newsletter. Melde Dich am besten gleich über das Formularfeld unten an, um keinen Blogbeitrag zu verpassen ⬇.

Update: Hier findest Du den Kommentar unseres Chefredakteurs zum December Core Update [auf Englisch].

PS: Erhalte neue Blog Artikel direkt in Dein Postfach!

seobility

Das Seobility Team unterstützt Dich gerne bei all Deinen Fragen rund um unsere SEO Software sowie bei der Optimierung Deiner Website für Suchmaschinen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.