Seobility Azubis überzeugen bei Cinestock SEO Contest

Vom 1. bis zum 31. August nahmen unsere Azubis Lukas, Philip und Alexander (von links nach rechts) erfolgreich am SEO Contest von Cinestock teil. Wie sie es geschafft haben, bei den vorderen Platzierungen mitzumischen, welche Erfahrungen sie dabei gemacht haben und wie ihnen Seobility weitergeholfen hat, erfahrt ihr in diesem Blogartikel.

Der Cinestock SEO Contest

Bei einem SEO Contest handelt es sich um einen Wettbewerb, bei dem die Teilnehmer versuchen, mit einer beliebigen Website zu fiktiven, neu erfundenen Keywords das beste Ranking zu erzielen. Gewinner ist dabei in der Regel diejenige Website, die zu einem bestimmten Stichtag auf Position 1 in den Google Rankings steht. Solche Wettbewerbe bieten eine spannende Möglichkeit, nach Belieben mit unterschiedlichsten SEO-Strategien zu experimentieren. Neben dem Spaßfaktor können sie daher auch sehr lehrreich sein.

Die Cinestock GmbH veranstaltete im August einen solchen SEO Contest, bei dem die Teilnehmer die Aufgabe hatten, eine Website zu erstellen und mit dieser ein möglichst hohes Ranking für die Fantasiebegriffe „Black Hat Sith“ und/oder „White Hat Jedi“ bei Google zu erreichen. Interessierte konnten sich selbst für einen der beiden Begriffe (oder für beide) entscheiden und hatten dann einen Monat Zeit, um sich Platz 1 bei Google zu erstreiten. Ihrer Kreativität waren dabei keine Grenzen gesetzt.

Neu war an diesem Contest ein spezielles Punktevergabesystem. Dieses hatte Cinestock vor folgendem Hintergrund entwickelt: Plötzliche Rankingverluste am letzten Tag des Wettbewerbs sollten nicht dazu führen, dass Teilnehmer, die tagelang eine gute Platzierung hatten, am Ende trotzdem leer ausgehen. Aus diesem Grund wurden in der letzten Woche des Contests, also vom 27.08.-31.08., täglich Punkte an die ersten 40 Platzierungen in den SERPs vergeben. Die Website, die auf Position 1 bei Google stand, erhielt dabei 40 Punkte, Platz 2 bekam 39 Punkte usw. Wer zum Ende der Woche die meisten Punkte gesammelt hatte, ging als Sieger des Wettbewerbs hervor.

Als Belohnung wurden den Teilnehmern attraktive Preise in Aussicht gestellt. Diese reichten von Veranstaltungstickets über Siegerpokale bis hin zu kostenlosen Accounts für unterschiedlichste Tools.

Unsere Azubis Philip, Alexander und Lukas, die momentan ihre Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung bei der Seobility GmbH absolvieren, nahmen diese Herausforderung mit Freude an und konnten dabei einiges über die Erstellung und Suchmaschinenoptimierung einer Website lernen.

White Hat Jedi Restaurant vs. Black Hat Sith Blog vs. Imperiale IT-Crew

Mit viel Engagement und Kreativität machten sich die drei an die Arbeit und entwickelten drei Websites, die sich sehen lassen können. Für die Optimierung ihrer Seiten nutzten sie unser hauseigenes SEO-Tool Seobility. Die Vielzahl an Funktionen stellte sich dabei als sehr hilfreich heraus.

Lukas entschied sich für die Erstellung einer Homepage für ein fiktives Restaurant namens „White Hat Jedi“ – ein asiatisches Star Wars Restaurant in Nürnberg (https://whitehat-jedi.de/). Die Website schaffte es zwischenzeitlich bis auf Platz 39 der Rankings für das Keyword „White Hat Jedi“. Lukas konnte insbesondere von unserem WDF*IDF Tool und den Seobility Premium Features profitieren:

„Zum Beispiel habe ich das WDF*IDF-Tool verwendet, um SEO-optimierte Texte zu schreiben. Außerdem den Keyword-Check, um die Rankingfähigkeit meiner Seite für den Suchbegriff zu steigern.
Am meisten hat mir jedoch die Onpage Analyse von Seobility weitergeholfen, durch die ich technische, strukturelle und inhaltliche Fehler beheben konnte.

So kam es dazu, dass meine Website zwischenzeitlich sogar auf Platz 39 für das Keyword „White Hat Jedi“ gerankt hat.

Insgesamt bin ich mit diesem Ergebnis sehr zufrieden, zumal es sich dabei um die erste Website handelt, die ich jemals SEO-optimiert habe.“

– Lukas Schneider

 

Alexander und Philip wählten hingegen die dunkle Seite der Macht und erstellten beide eine Website zum Keyword „Black Hat Sith“. Alexander nutzte hierfür ein klassisches Blog-Design (https://black-hat-sith.de/) und veröffentliche insgesamt fünf Artikel auf seiner Seite, welche ihm eine Bestplatzierung von Platz 17 in der letzten Woche und abschließend Platz 18 bescherten. Zwei der Artikel schrieb er selbst, die übrigen drei ließ er über ein Online Tool generieren. Zur Optimierung seiner Website nutzte er den SEO Check, den Ranking Check, den Keyword Check und das WDF*IDF Tool von seobility:

„Am hilfreichsten waren für mich das WDF*IDF Tool und der SEO Check. Mithilfe des WDF*IDF Tools habe ich meine Texte geschrieben und im Nachhinein habe ich mit dem SEO Check meine Website optimiert. Mit dem Ergebnis bin ich voll und ganz zufrieden. Ich habe durch den Contest einiges dazu gelernt und es war eine interessante Erfahrung.“

– Alexander Schreiner

Philip schuf ebenfalls eine Website zum Keyword „Black Hat Sith“, auf der er eine selbstgeschriebene Kurzgeschichte über die imperiale Black-Hat-Siths IT Crew veröffentlichte (https://black-hat-siths.de/), die am Ende auf Platz 22 landete. Für ihn war der SEO-Contest eine willkommene Gelegenheit, selbst ein wenig SEO zu betreiben, zumal er dabei eines seiner Hobbies, nämlich das Schreiben, mit einfließen lassen konnte:

„Insgesamt kam die Geschichte wohl gut an, immerhin verzeichnete ich bald meine ersten Besucher und konnte mit dem Suchbegriff „Black Hat Sith“ am Ende irgendwo bei Platz 20 landen. Für meine erste Webseite und den ersten Optimierungsversuch gar kein schlechtes Ergebnis, denke ich!

Gerade das WDF*IDF-Tool hat für mich einen großen Teil ausgemacht, damit ich besser bei Google und Co. gefunden werden konnte; ich damit optimierte nicht nur für das eine Suchwort, sondern auf viele andere Wörter, die mit meinem eigentlichen Zielwort irgendwie zusammenhängen und von den bestplatzierten Seiten auch verwendet wurden.

Neben der vielen Daten, die ich zu Struktur und Inhalt meiner Webseite erhielt, habe ich auch noch das Ranking-Tool intensiv genutzt, um meine „Konkurrenz“ zu beobachten.

Der Contest hat mir so sehr gefallen, dass ich die Webseite auch weiterführen und noch einige weitere Geschichten veröffentlichen möchte. Wäre doch schade um die Mühe!“

– Philip Weisel

Letztendlich konnten also alle drei Nachwuchs-SEOs, auch dank Seobility, Erfolge verzeichnen und einiges aus dem Wettbewerb mitnehmen. Wir gratulieren ihnen zu diesem tollen Ergebnis und freuen uns, dass sie so weit gekommen sind!

Und jetzt bist du dran: Optimiere deine Website mit Seobility!

Wie du siehst, ist es auch mit einer neu erstellten Website gar nicht so schwer, auf den vorderen Positionen im Google Ranking zu landen. Entscheidend ist hierbei Geduld, Fleiß und natürlich das richtige SEO-Tool, das dir hilfreiche Tipps für die Optimierung deiner Website gibt. Mit Seobility hast du einen wertvollen Gehilfen im Kampf um die ersten Plätze in den SERPs.

Registriere dich jetzt kostenlos bei Seobility, und sei im Kampf um die Google Top Platzierungen dabei:

Möge die SEO Macht mit dir sein

seobility

Das Seobility Team unterstützt dich gerne bei all deinen Fragen rund um unsere SEO Software sowie bei Optimierung deiner Website für Suchmaschinen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.