Google Featured Snippet Update & Neues Seobility Feature

Am 23. Januar hat Google über Twitter angekündigt, dass Webseiten, die als Featured Snippet gelistet sind, zukünftig nicht mehr zusätzlich in den Top 10 der organischen Suchergebnisse angezeigt werden. Dieses Vorgehen von Google hat einen Aufschrei in der SEO Szene ausgelöst, da viele Seitenbetreiber befürchteten, wichtigen organischen Traffic durch das Update zu verlieren. Doch sind diese Ängste tatsächlich berechtigt? Und wie wird sich das Update auf Deine Rankings in Seobility auswirken? Das verraten wir Dir in diesem Artikel.

Google Featured Snippet Update

Worum geht es beim Featured Snippet Update?

Googles neueste Anpassung der Suchergebnisseiten (SERPs) betrifft Featured Snippets, also Suchergebnisse, die eine direkte Antwort auf eine Suchanfrage anzeigen, ohne dass der Nutzer eine weitere Website aufrufen muss. Google extrahiert den Inhalt für Featured Snippets aus denjenigen Websites, die aus Sicht der Suchmaschine die Suchanfrage am besten beantworten. Das Featured Snippet wird oberhalb der organischen Suchergebnisse angezeigt, was auch als “Position 0” bezeichnet wird:

Featured Snippet Beispiel

Screenshot von google.de

Vor dem Update erhielt die Webseite aus dem Featured Snippet immer auch ein zusätzliches organisches Ranking auf Seite 1 der SERPs, meist auf Platz 1 bis 5. Am 23. Januar hat Google jedoch auf Twitter angekündigt, dass Webseiten, die im Featured Snippet gelistet sind, zukünftig nicht mehr auf Seite 1 der organischen Suchergebnisse angezeigt werden:

Doch was passiert nun stattdessen mit der organischen Platzierung der betroffenen Seite? Einige SEOs berichteten, dass sie mit ihren Seiten auf Seite 2 der Suchergebnisse gerutscht sind. In manchen Fällen sind sie allerdings vollständig aus den Top 100 verschwunden.

Da dies auf den ersten Blick wirkt, als würden Featured Snippets deutlich schlechter gestellt, war die Aufregung entsprechend groß und viele Seitenbetreiber wunderten sich über die Beweggründe Googles für die Änderung. Laut der offiziellen Ankündigung möchte Google Dopplungen in den Suchergebnissen vermeiden, um die User Experience von Suchmaschinennutzern zu verbessern. Diese sollten nicht ein und dieselbe URL mehrmals auf Seite 1 vorfinden, sondern die Wahl zwischen vielfältigeren Suchergebnissen haben, um die gesuchten Informationen einfacher zu finden.

Die Änderung betrifft übrigens nicht Featured Snippets in Form von Videos sowie andere SERP Features wie z.B. Schlagzeilen.

Seobility Tool Update

Mit dem Featured Snippet Update von Google hattest Du vielleicht festgestellt, dass Webseiten in Deinem Ranking Monitoring abgestürzt waren, die vorher auf Top-Positionen rankten. Das liegt daran, dass wir Featured Snippet Rankings bis dato nicht in Seobility erfasst hatten und erst auf Googles Änderung reagieren mussten.

Mit unserem neuesten Tool Update werden Featured Snippets nun ebenfalls ausgewertet und entsprechende Rankings mit einem kleinen Fähnchen in der Ranking-Übersicht markiert:

Featured Snippet Auswertung in Seobility

Featured Snippet Platzierungen werden außerdem auch bei der Berechnung Deiner Sichtbarkeit in den Suchergebnissen berücksichtigt. Rankst Du auf Platz 1 unterhalb des Featured Snippets, wird dies nach wie vor als Position 1 erfasst.

Wie solltest Du auf Googles Featured Snippet Update reagieren?

Seit dem Update ist es nicht mehr möglich, ein Featured Snippet zu besetzen und gleichzeitig auf Seite 1 der organischen Suchergebnisse zu ranken. Deshalb kann es sein, dass Dein organischer Traffic negativ beeinflusst wurde, wenn Deine Website vor dem Update in einem Featured Snippet gelistet war und gleichzeitig in den Top 10 der organischen Suchergebnisse rankte. Da jede Webseite nur noch ein mal auf Seite 1 vorkommt, steht nun die Frage im Raum, ob es immer noch positiv zu bewerten ist, als Featured Snippet gelistet zu sein.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist es schwierig, eine klare Empfehlung dazu zu geben, wie Du auf dieses Update reagieren solltest. Auf der einen Seite gibt es eine Studie aus dem Jahr 2017, die darauf hindeutet, dass Featured Snippets eine geringere Klickrate haben als organische #1 Rankings. Die Konsequenz daraus könnte nun sein, die eigenen Webseiten für Featured Snippets zu deoptimieren, um stattdessen auf Platz 1 darunter zu ranken. Allerdings liegt diese Studie fast drei Jahre zurück und es ist nicht klar, ob die Ergebnisse heute noch gültig sind, da sich z.B. die optische Darstellung von Featured Snippets leicht verändert hat. Darüber hinaus kannst Du durch eine Deoptimierung Deiner Seite für Featured Snippets nicht mit Sicherheit mit einem Platz 1 Ranking rechnen.

Auf der anderen Seite hat die deutsche SEO Agentur gettraction erst vor kurzem einen aktuelleren Test durchgeführt mit dem Ergebnis, dass Featured Snippets im Schnitt bessere Klickraten aufweisen als der erste organische Treffer. Orientiert man sich daran, wären also keine weiteren Maßnahmen notwendig. Laut dieser Untersuchung wäre eine Deoptimierung nur dann notwendig, wenn Dein Traffic seit dem Update um mehr als 50% gesunken ist. Das würde nämlich bedeuten, dass das ehemalige organische Ranking für einen höheren Anteil Deines Traffics verantwortlich war.

Letzten Endes kann man auch davon ausgehen, dass Google Seitenbetreiber und SEOs nicht allzu stark benachteiligen möchte, um eine Welle an Deoptimierungen und damit eine Verschlechterung der Qualität von Featured Snippets zu vermeiden.

Außerdem solltest Du nicht vergessen, dass Featured Snippets weitere positive Nebeneffekte haben können, wie z.B. eine verbesserte Markenbekanntheit. Wenn Du noch mehr über die Risiken und Vorteile sowie die verschiedenen Formen von Featured Snippets erfahren möchtest, empfehlen wir Dir unseren Wiki Artikel über Featured Snippets.

Fazit

Bevor es genauere Studien zu den Auswirkungen des Updates und der veränderten Attraktivität von Featured Snippets gibt, solltest Du erst Mal Ruhe bewahren und Dich darauf konzentrieren, hochwertige Inhalte auf Deiner Website bereitzustellen. Du solltest auf keinen Fall überstürzt handeln und Deine Seiten deoptimieren, sofern Du nicht sicher weißt, dass es für Deine individuelle Situation sinnvoll ist. Die CTRs von Featured Snippets können sich je nach Suchanfrage stark unterscheiden und auch wenn Dein Traffic durch das Update negativ beeinflusst wurde, heißt das nicht, dass sich Dein Traffic verbessern wird, wenn Du nicht mehr im Featured Snippet auftauchst. In den meisten Fällen sind Featured Snippet Rankings deutlich vorteilhafter als ein Ranking außerhalb der Top 3. Wenn Du also noch nicht in den Top 3 rankst und ein Featured Snippet in greifbarer Nähe ist, solltest Du Deinen Content weiterhin so optimieren, dass er die Fragen Deiner Nutzer auf bestmögliche Weise beantwortet.

seobility

AvatarDas Seobility Team unterstützt Dich gerne bei all Deinen Fragen rund um unsere SEO Software sowie bei der Optimierung Deiner Website für Suchmaschinen!

3 Gedanken zu „Google Featured Snippet Update & Neues Seobility Feature

Avatar
Gerhard Bauer
11. März 2020 0:24

Vielen Dank für diese interessanten Informationen! LG, Gerhard

Avatar
Hochzeitsfotograf Christian Colista
25. Februar 2020 18:38

Das sind ja interessante News! Bleibt abzuwarten, wie sich das Google Update auf meine Webseite auswirkt, zumal ich gerade erst Snippets integriert habe …

    Avatar
    seobility
    26. Februar 2020 9:02

    Hallo Christian,
    Du meinst vermutlich Markup für Rich Snippets? Die Änderung bezieht sich allerdings nur auf Featured Snippets, also Antwortboxen oberhalb der organischen Suchergebnisse. Diese lassen sich nicht aktiv implementieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.