Kostenloser Backlink Check mit Seobility

Prüfe kostenlos die Backlinks einer Webseite oder Domain!

Noch 3 von 3 Checks heute möglich

Der Backlink Check ist komplett kostenfrei und ohne Registrierung möglich.

Analysiere jetzt kostenlos bis zu 1.000 Unterseiten!

Jetzt kostenlos registrieren
Die Nutzung des Basis Accounts ist zeitlich unbegrenzt möglich
Kostenlose Backlink Analyse
Erhalte einen schnellen Überblick über Deine Backlinks

Du möchtest wissen, welche Webseiten auf Deine Inhalte verlinken? Mit dem Backlink Check von Seobility erhältst Du einen schnellen Überblick über die Backlinks jeder beliebigen Webseite.

Gib einfach eine Domain oder eine konkrete URL ein, die Du analysieren möchtest. Diese kann von Deiner eigenen Website oder auch von der eines Wettbewerbers sein.

Der Backlink Check zeigt Dir daraufhin ein detailliertes Backlink Profil der analysierten Seite an, welches zum Beispiel das Verhältnis von Follow- zu Nofollow-Links oder die Anzahl verweisender Domains beinhaltet. Basierend darauf wird eine individuelle Domain Bewertung errechnet, anhand derer Du die Qualität Deines Linkprofils beurteilen kannst.

Zudem siehst Du in der ausführlichen Ergebnisliste auf einen Blick die Top Backlinks der Seite und erhältst viele weitere Informationen zur Qualität der Links, wie zum Beispiel Link Rating, Linktext und Art des Links (Follow- oder Nofollow, Bild- oder Textlink).

Was sind eigentlich hochwertige Backlinks?
So erkennst Du den Unterschied

Es gibt zahlreiche Faktoren, die die Qualität eines Backlinks bestimmen. Dazu gehören:

  • Linkattribute wie “nofollow”: Links, die mit einem Nofollow-Attribut versehen sind, signalisieren den Crawlern von Suchmaschinen, dass sie diesen Links nicht folgen sollen und dass kein Link Juice an die verlinkte Seite weitergegeben werden soll. Solche Links sind in der Regel weniger hilfreich, um Deine Rankings zu verbessern, sind aber dennoch ein wichtiger Teil eines natürlichen Backlink-Profils.
  • Linktext: Der Linktext (auch Anchor Text) gibt Suchmaschinen Hinweise zum Inhalt der verlinkten Seite. Auch hier solltest Du einen ausgewogenen Mix aus unterschiedlichen Arten von Linktext anstreben, wobei ein gewisser Anteil an Linktexten, die Dein Keyword enthalten, empfehlenswert ist.
  • Domain Bewertung: Je höher die Autorität einer verweisenden Domain, desto positiver kann sich ein Link von dieser Website auf Deine Rankings auswirken.
  • Thematische Nähe: Backlinks von Seiten, die ein ähnliches Thema behandeln oder aus einer verwandten Branche stammen, wirken auf Google natürlicher als Verlinkungen zwischen themenfremden Seiten. Zudem kann es sich auf Deine Rankings positiv auswirken, wenn der Text in der unmittelbaren Nähe eines Backlinks relevant für das Thema Deiner Seite ist.

Warum sind Backlinks so wichtig für SEO?
Mit Backlinks kannst Du Dir den entscheidenden Ranking-Vorteil sichern

Backlinks wirken auf Suchmaschinen wie eine Empfehlung für die verlinkte Seite. Schon seit den Anfängen der Suchmaschinenoptimierung gelten sie als wichtiger Rankingfaktor, den Google und Co. für die Sortierung ihrer Suchergebnisse heranziehen. Zwar ist dieser Faktor inzwischen weniger stark gewichtet, allerdings ist der Aufbau von Backlinks (als Hauptaufgabe der “Offpage-Optimierung”) auch heute noch ein essentieller Bestandteil einer ganzheitlichen SEO-Strategie. Besonders in stark umkämpften Branchen machen Backlinks oft den entscheidenden Unterschied in den Rankings.

Backlink-Aufbau
Diese Do’s und Dont’s solltest Du beim Linkbuilding beachten

Du fragst Dich, wie Du nun wertvolle Backlinks für Deine Website aufbauen kannst? Die folgenden Taktiken sind beim Linkbuilding erfolgversprechend:

  • Erstelle hochwertige Inhalte, die so besonders sind, dass sie ganz automatisch Backlinks anziehen (z.B. hilfreiche Tools, ansprechende Grafiken, Statistiken, etc.).
  • Schreibe Gastbeiträge für Top-Websites in Deiner Nische.
  • Frage Geschäftspartner und Branchenkontakte nach einer Verlinkung.
  • Trage Deine Website in relevante Branchenverzeichnisse ein.
  • Nutze Broken Linkbuilding: Finde Broken Backlinks Deiner Wettbewerber, kontaktiere die verlinkenden Websites und biete Deine Inhalte als Ersatz an. (Tipp: Mit der Backlink Analyse von Seobility findest Du mit nur wenigen Klicks die Broken Backlinks Deiner Wettbewerber.)

Die folgenden Taktiken für den Linkaufbau solltest Du hingegen vermeiden:

  • Linkkauf: Der Kauf von Backlinks verstößt gegen die Richtlinien von Google und kann zu einer Abstrafung Deiner Website führen.
  • Linkspam in kostenlosen Verzeichnissen: Verzichte darauf, Deine Website in sämtliche kostenlose Verzeichnisse einzutragen. Diese Spam-Taktik war früher sehr beliebt, weshalb Google Links aus Verzeichnissen inzwischen kaum noch für das Ranking berücksichtigt. Beschränke Dich stattdessen auf relevante Branchenverzeichnisse, die von potentiellen Kunden besucht werden.
  • Links von themenfremden Seiten: Zu viele Backlinks von themenfremden Seiten könnten auf Suchmaschinen unnatürlich wirken und als versuchte Manipulation interpretiert werden. Ähnlich verhält es sich bei einem zu hohen Anteil an Keyword-Linktexten, einem zu schnellen Wachstum deBacklink-Anzahl oder einem hohen Anteil an minderwertigen Backlinks.

Weitere Tipps für den Linkaufbau findest Du in unserem Linkbuilding Guide.

Backlink-Analyse von Wettbewerbern
Entdecke weitere Möglichkeiten für den Linkaufbau

Die oben genannten Strategien für den Linkaufbau sind Dir nicht genug? Mit dem Backlink Check von Seobility kannst Du die Backlinks Deiner Konkurrenz analysieren und somit noch mehr Möglichkeiten entdecken. Gib einfach die Domain eines Wettbewerbers ein und Du siehst auf einen Blick, welche Websites auf diesen Konkurrenten verlinken. So kannst Du Rückschlüsse auf die Linkbuilding-Strategien Deines Wettbewerbers ziehen und erhältst zudem eine Auflistung an Websites, die Du im Rahmen Deines eigenen Linkaufbaus kontaktieren kannst.

Loading

Analyse wird berechnet...

y

Link öffnet in einem neuen Fenster